Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmunder Premiere am Montagabend

Auftakt der Sandbahnsaison

Dortmund 2. Oktober 2015

Am Montag beginnt – zumindest galoppsport-technisch – der Winter. Dortmund eröffnet in Wambel die Sandbahn-Saison mit sieben Rennen. Der erste Start ist um 17.55 Uhr. Ein Ausgleich IV mit acht Pferden, darunter die vor Ort trainierte Singspila über 1.950 m, macht den Auftakt.

Der in Wambel heimische Coach Reiner Werning bietet auch noch Marientaler (2. Rennen) und Charlize (4. Rennen) auf. Sportlicher Höhepunkt des Abends ist ein Ausgleich III über 1.800 m mit sechs Teilnehmern. Interessant ist auch der 2. Lauf Wintermeisterschaft der Amateure (5. Rennen) mit sieben Reiterinnen und Reitern. Der Eintritt ist am Montag frei.

„Unerlässliches Bindeglied“
Der Renntag wird in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettpartner PMU veranstaltet. Die staatliche Wettgesellschaft bietet die Rennen in ihrem Programm an. „Die Winterrennen auf Sand sind ein unerlässliches Bindeglied zwischen der Herbst- und Frühjahrssaison“, sagt der Vizepräsident des Dortmunder Rennvereins und Besitzerpräsident, Manfred Ostermann.

„Der kontinuierliche Rennbetrieb sind für die Aktiven, Besitzer und das Wettpublikum zwingend erforderlich“, so Ostermann gegenüber der Fachzeitschrift „Vollblut“. „Vier Monate Rennpause könnte bedeuten, dass die Wetter am deutschen Rennsport verlieren.“
Deshalb wechseln sich die beiden Allwetter-Bahnen in Deutschland, Dortmund-Wambel und Neuss, in den kommenden sechs Monaten mit ihren Veranstaltungen ab.

Die weiteren Sandbahn-Termine in Dortmund bis zum Ende des Jahres:
Dienstag, 3. November voraussichtlicher Beginn 15.40 Uhr
Dienstag, 24. November, 15.40 Uhr
Sonntag, 13. Dezember, 13.30 Uhr
Mittwoch, 23. Dezember, 16.25 Uhr
Sonntag, 27. Dezember, 16.25 Uhr
 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm