Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Olga Laznovska gewinnt VERO Amateur-Pokal 2015

Forgino nach Husarenritt von Bertrand Flandrin nicht zu schlagen

Köln 3. Oktober 2015

Nach einem wahren Husarenritt von Bertrand Flandrin gewann der vierjährige Forgino den mit 25.000 Euro dotierten BHF-BANK-Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 Meter) beim vorletzten diesjährigen Renntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Trainiert wird der Wallach von Toni Potters für Edith Jörgensen aus Großenkneten. Einhundert Meter nach dem Start übernahm plötzlich Forgino mit seinem Jockey Bertrand Flandrin vehement die Spitze. Doch dabei lief es alles andere als nach Plan, denn bei Forgino war der Zügel gerissen und konnte kaum dirigiert werden. Der Vorsprung vergrößerte sich zusehends, und so galoppierte das Duo mit klarem Vorteil in die lange Kölner Gerade.

Ganz allmählich rückten nun auch die Gegner näher. Forgino wusste diese Tatsache jedoch nicht zu stören, mobilisierte sogar weitere Reserven und lag am Ende nach einer feinen Kampfpartie mit einer halben Länge deutlich erkennbar in Front. Trainer Toni Potters: „Mir ist das Herz in die Hose gerutscht als ich das sah, aber der Jockey hat das Beste aus der Situation gemacht und konnte dann auch noch gewinnen, obwohl Forgino ein Speedpferd ist.“ Noch weitaus mehr gekämpft wurde auf den weiteren Plätzen. Der von Stephen Hellyn gerittene Mc Queen wurde Zweiter mit einem Kopf-Vorteil vor Schützenpost mit Michael Caddedu im Sattel auf Rang drei. Mit Hals-Rückstand kreuzte Fly First (Martin Seidl) das Ziel als Vierter.



Silke Brüggemann dominiert den Endlauf im VERO Amateur-Pokal 2015

Der Preis des FRANKFURT-TRUST galt als Endlauf zum VERO Amateur-Pokal 2015. Mitte der Geraden sah man Silke Brüggemann auf der in bester Haltung aufmarschierenden New Soul die Spitze des Feldes übernehmen und blieb letztendlich locker in Front. Mit zweieinhalb Längen Vorteil sicherten Opalin (Vivien Müller) und Evento (Robin Weber) die nächsten Plätze. Erst auf Rang sieben kamen Dome Rocket und ihre Reiterin Olga Laznovska im Ziel an, doch konnte die Amazone die Gesamtwertung im VERO Amateur-Pokal 2015 mit 55 Punkten dennoch für sich entscheiden.


Großer Sport und Kinderprogramm dank der BHF-BANK als Hauptsponsor

10.000 Zuschauer sorgten bei besten äußeren Bedingungen für eine große Zuschauerkulisse an diesem Familienrenntag mit der BHF-BANK als Hauptsponsor. So gab es nicht nur spannenden Galopprennsport zu sehen, denn die kleinen Besucher nutzten die Gelegenheit um sich im Kinderland durch ein Zauberspektakel zu vergnügen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken gehörten ebenso zum Programm wie das Ponyreiten.


Saisonfinale mit dem Preis des Winterfavoriten am Sonntag, den 11. Oktober

Der nächste und in diesem Jahr letzte Renntag auf der Köln-Weidenpescher Bahn findet am Sonntag, den 11. Oktober statt. Im Mittelpunkt steht der mit 155.000 Euro dotierte Preis des Winterfavoriten (Europa Gruppe III, 1.600 Meter) für den noch 19 zweijährige Pferde startberechtigt sind. Außerdem wird das Rennen „Silbernes Band“ über die weite Extremdistanz von 3.850 Meter ausgetragen. Hier sind noch 14 Pferde startberechtigt. 

Weitere News

  • Ross am Donnerstag mit De Vries in Meydan

    Rückkehr nach Dubai

    Dubai 23.01.2017

    Der Dubai World Cup Carnival läuft bereits seit einigen Wochen. Pferde aus den verschiedensten Ländern kämpfen auf dem Meydan-Kurs um Petro-Dollars. Am Donnerstag kommt zum ersten Mal 2017 auch der einzige deutsche Vertreter zum Einsatz: Peter Schiergen bietet für den Kölner Stall Domstadt Ross auf, den Patrick Gibson vor Ort betreut.

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm