Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Olga Laznovska gewinnt VERO Amateur-Pokal 2015

Forgino nach Husarenritt von Bertrand Flandrin nicht zu schlagen

Köln 3. Oktober 2015

Nach einem wahren Husarenritt von Bertrand Flandrin gewann der vierjährige Forgino den mit 25.000 Euro dotierten BHF-BANK-Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 Meter) beim vorletzten diesjährigen Renntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Trainiert wird der Wallach von Toni Potters für Edith Jörgensen aus Großenkneten. Einhundert Meter nach dem Start übernahm plötzlich Forgino mit seinem Jockey Bertrand Flandrin vehement die Spitze. Doch dabei lief es alles andere als nach Plan, denn bei Forgino war der Zügel gerissen und konnte kaum dirigiert werden. Der Vorsprung vergrößerte sich zusehends, und so galoppierte das Duo mit klarem Vorteil in die lange Kölner Gerade.

Ganz allmählich rückten nun auch die Gegner näher. Forgino wusste diese Tatsache jedoch nicht zu stören, mobilisierte sogar weitere Reserven und lag am Ende nach einer feinen Kampfpartie mit einer halben Länge deutlich erkennbar in Front. Trainer Toni Potters: „Mir ist das Herz in die Hose gerutscht als ich das sah, aber der Jockey hat das Beste aus der Situation gemacht und konnte dann auch noch gewinnen, obwohl Forgino ein Speedpferd ist.“ Noch weitaus mehr gekämpft wurde auf den weiteren Plätzen. Der von Stephen Hellyn gerittene Mc Queen wurde Zweiter mit einem Kopf-Vorteil vor Schützenpost mit Michael Caddedu im Sattel auf Rang drei. Mit Hals-Rückstand kreuzte Fly First (Martin Seidl) das Ziel als Vierter.



Silke Brüggemann dominiert den Endlauf im VERO Amateur-Pokal 2015

Der Preis des FRANKFURT-TRUST galt als Endlauf zum VERO Amateur-Pokal 2015. Mitte der Geraden sah man Silke Brüggemann auf der in bester Haltung aufmarschierenden New Soul die Spitze des Feldes übernehmen und blieb letztendlich locker in Front. Mit zweieinhalb Längen Vorteil sicherten Opalin (Vivien Müller) und Evento (Robin Weber) die nächsten Plätze. Erst auf Rang sieben kamen Dome Rocket und ihre Reiterin Olga Laznovska im Ziel an, doch konnte die Amazone die Gesamtwertung im VERO Amateur-Pokal 2015 mit 55 Punkten dennoch für sich entscheiden.


Großer Sport und Kinderprogramm dank der BHF-BANK als Hauptsponsor

10.000 Zuschauer sorgten bei besten äußeren Bedingungen für eine große Zuschauerkulisse an diesem Familienrenntag mit der BHF-BANK als Hauptsponsor. So gab es nicht nur spannenden Galopprennsport zu sehen, denn die kleinen Besucher nutzten die Gelegenheit um sich im Kinderland durch ein Zauberspektakel zu vergnügen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken gehörten ebenso zum Programm wie das Ponyreiten.


Saisonfinale mit dem Preis des Winterfavoriten am Sonntag, den 11. Oktober

Der nächste und in diesem Jahr letzte Renntag auf der Köln-Weidenpescher Bahn findet am Sonntag, den 11. Oktober statt. Im Mittelpunkt steht der mit 155.000 Euro dotierte Preis des Winterfavoriten (Europa Gruppe III, 1.600 Meter) für den noch 19 zweijährige Pferde startberechtigt sind. Außerdem wird das Rennen „Silbernes Band“ über die weite Extremdistanz von 3.850 Meter ausgetragen. Hier sind noch 14 Pferde startberechtigt. 

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm