Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Minarik und Bolte Doppelsieger

Alexandre eröffnet die Wintersaison

Dortmund 6. Oktober 2015

Mit einem klaren Favoritensieg hat die Sandbahn-Saison 2015/2016 heute auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel begonnen. Der vierjährige Wallach Alexandre setzte sich im ersten von insgesamt sieben Rennen leicht mit fünf Längen gegen Earl of Heinz und fünf weiteren Konkurrenten durch. Im Sattel des Siegers saß der Franzose Marc Lerner, Trainer ist Henk Grewe in Düsseldorf und Besitzer der Stall Arnold.

„Es war insgesamt ein guter Start in die Sandbahnsaison“, zog der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke eine erste Bilanz. „Die relativ milden Temperaturen sorgten für recht guten Besuch an einem Montag-Abend-Renntag.“ Beim nächsten Renntag, am 3. November, steht den Gästen in Wambel auch die mittlere Tribüne wieder zur Verfügung. Sie war heute wegen einer großen Veranstaltung am Wochenende geschlossen.


Cooler Sieg für Vinzenz Schiergen
Seinen ersten Sieg nach längerer Verletzungspause feierte der junge Amateur Vinzenz Schiergen. Mit der fünfjährigen Ottilie, trainiert von Vater Peter Schiergen in Köln, holte er sich den 2. Lauf der Wintermeisterschaft der Amateure über 2.500m. Innen wehrte sich Nuoro hartnäckig, doch Vinzenz behielt stets die Nerven und ritt die Stute nur mit den Händen zum sicheren Erfolg.


Der Schiergen-Stalljockey Andrasch Starke punktete ebenfalls – allerdings für den niederländischen Coach Daniel Christiaan Klomp mit Miracle S. Zuvor gab es bereits einen belgischen Treffer durch Oriental Express für Besitzertrainerin Anne Marie Verschueren. Zweiter wurde der vor Ort von Reiner Werning betreute Marientaler.


Das sportliche Highlight, ein Ausgleich III über 1.800m, ging etwas überraschend an den von Andreas Helfenbein gerittenen sechsjährigen Dreamworks aus dem Stall von Erika Mäder. Zweiter wurde Fusco vor dem haushohen Favoriten Shady. Einzige Doppelsieger an diesem Abend waren Trainer Andreas Bolte und Jockey Filip Minarik: Mit der vierjährigen Stute Elmarani, die bereits ihren fünften Jahrestreffer feierte, und zum Abschluss mit der sechsjährigen Stute Early Morning.



Die nächste Galoppveranstaltung in Wambel ist am Dienstag, 3. November.
 

Weitere News

  • Pressemitteilung des Direktoriums

    Wahlen zum Oberen Renngericht

    Köln 22.05.2017

    Der Vorsitzende des Oberen Renngerichts Herr Dr. Günter Paul und die Mitglieder des Oberen Renngerichts Rolf Leisten, Dirk von Mitzlaff und Karl-Dieter Ellerbracke haben mit sofortiger Wirkung Ihre Ämter im Oberen Renngericht zur Verfügung gestellt.

  • Großer Preis der Badischen Wirtschaft der Knüller in Baden-Baden

    Galopp-Stars im Champions League-Highlight

    Baden-Baden 22.05.2017

    Der zweite Lauf der German Racing Champions League wird das absolute Top-Highlight beim Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden: Der Große Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag verspricht ein Gipfeltreffen der Galopp-Stars zu werden.

  • Interessante Wettrennen und ein „TV-Pferd“ in Baden-Baden

    Spannender Start zum Frühjahrs-Meeting 2017

    Baden-Baden 22.05.2017

    Vier Renntage Top-Sport von Mittwoch bis Sonntag, darunter mit dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft am Sonntag der zweite Lauf der German Racing Champions League - das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden zieht an vier Renntagen wieder die Fans des Turfs in seinen Bann. Vier Grupperennen werden ausgetragen, und die Wetter kommen mit Garantie-Auszahlungen von insgesamt 160.000 Euro in der Dreier- bzw. Viererwette voll auf ihre Kosten.

  • Wöhler-Hengst im Mehl-Mülhens-Rennen hauchdünn voraus

    Atemberaubender Speed von Poetic Dream im Köln-Klassiker

    Köln 21.05.2017

    Der erste Klassiker der deutschen Galopper-Saison 2017 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln wurde zu einem atemberaubenden Thriller: Poetic Dream, im Besitz des in Dubai ansässigen Großeigners Jaber Abdullah, gewann nach einem grandiosen Endkampf von Jockey Eduardo Pedroza mit gewaltigem Speed das 32. Mehl-Mülhens-Rennen (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) für den von einem Triumph zum anderen eilenden Top-Trainer Andreas Wöhler (Spexard bei Gütersloh).

  • Hassloch: Auch mit fast 60 Jahren gewinnt der Ex-Klassejockey

    Kevin Woodburn hat nichts verlernt

    Hassloch 21.05.2017

    Top-Stimmung herrschte am Sonntag auch beim Saisonauftakt in Hassloch. Auf der fairsten der sogenannten ländlichen Bahnen im Südwesten Deutschlands meldete sich auch Reiter-Urgestein Kevin Woodburn zurück. Der in Kürze 60 Jahre alt werdende frühere Klassejockey gewann als Amateurrreiter mit der von Karoly Kerekes (ebenfalls einem Ex-Jockey) trainierten Stute Kerecsen (31:10) ein 1.600 Meter-Handicap gegen Elusive Sengia und Golden Touch und bewies, dass er auch in einem Alter, in dem andere schon im Vorruhestand sind, noch ausgesprochen fit ist.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm