Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Minarik und Bolte Doppelsieger

Alexandre eröffnet die Wintersaison

Dortmund 6. Oktober 2015

Mit einem klaren Favoritensieg hat die Sandbahn-Saison 2015/2016 heute auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel begonnen. Der vierjährige Wallach Alexandre setzte sich im ersten von insgesamt sieben Rennen leicht mit fünf Längen gegen Earl of Heinz und fünf weiteren Konkurrenten durch. Im Sattel des Siegers saß der Franzose Marc Lerner, Trainer ist Henk Grewe in Düsseldorf und Besitzer der Stall Arnold.

„Es war insgesamt ein guter Start in die Sandbahnsaison“, zog der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke eine erste Bilanz. „Die relativ milden Temperaturen sorgten für recht guten Besuch an einem Montag-Abend-Renntag.“ Beim nächsten Renntag, am 3. November, steht den Gästen in Wambel auch die mittlere Tribüne wieder zur Verfügung. Sie war heute wegen einer großen Veranstaltung am Wochenende geschlossen.


Cooler Sieg für Vinzenz Schiergen
Seinen ersten Sieg nach längerer Verletzungspause feierte der junge Amateur Vinzenz Schiergen. Mit der fünfjährigen Ottilie, trainiert von Vater Peter Schiergen in Köln, holte er sich den 2. Lauf der Wintermeisterschaft der Amateure über 2.500m. Innen wehrte sich Nuoro hartnäckig, doch Vinzenz behielt stets die Nerven und ritt die Stute nur mit den Händen zum sicheren Erfolg.


Der Schiergen-Stalljockey Andrasch Starke punktete ebenfalls – allerdings für den niederländischen Coach Daniel Christiaan Klomp mit Miracle S. Zuvor gab es bereits einen belgischen Treffer durch Oriental Express für Besitzertrainerin Anne Marie Verschueren. Zweiter wurde der vor Ort von Reiner Werning betreute Marientaler.


Das sportliche Highlight, ein Ausgleich III über 1.800m, ging etwas überraschend an den von Andreas Helfenbein gerittenen sechsjährigen Dreamworks aus dem Stall von Erika Mäder. Zweiter wurde Fusco vor dem haushohen Favoriten Shady. Einzige Doppelsieger an diesem Abend waren Trainer Andreas Bolte und Jockey Filip Minarik: Mit der vierjährigen Stute Elmarani, die bereits ihren fünften Jahrestreffer feierte, und zum Abschluss mit der sechsjährigen Stute Early Morning.



Die nächste Galoppveranstaltung in Wambel ist am Dienstag, 3. November.
 

Weitere News

  • Sandbahn-Renntag folgt den „närrischen Tagen“

    Am Aschermittwoch geht es in Dortmund richtig los

    Dortmund 27.02.2017

    „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – das närrische Motto gilt keineswegs für die Galopprennbahn Dortmund-Wambel. Denn dort wird am Aschermittwoch (1. März) nach knapp vierwöchiger Pause die Sandbahn-Wintersaison 2016/2017 fortgesetzt. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start erfolgt um 16.40 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Glastribüne ist beheizt.

  • Renntag in St. Moritz muss abgebrochen werden

    Schnee-Grand Prix der Galopper abgesagt

    St. Moritz/Schweiz 26.02.2017

    Es sollte das große Schnee-Spektakel der Galopper in St. Moritz werden. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort sollte am Sonntag der Longines Großer Preis von St. Moritz, mit 111.111 Franken das höchstdotierte Galopprennen in der Schweiz, das absolute Pferdesport-Highlight in unserem Nachbarland sein. Doch dazu kam es leider nicht. Die Veranstaltung musste nach dem ersten Rennen abgebrochen werden.

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm