Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Heimsieg durch Lili Moon im Nereide-Rennen?

„Mondaufgang“ in München

München 8. Oktober 2015

Stuten an die Macht – so lautet das Motto am Sonntag auf der Galopprennbahn in München-Riem, wenn am vorletzten Renntag der Saison das traditionsreiche Nereide-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:55 Uhr) ansteht – mit einem tollen 13er-Feld.

Zwölf Monate nach dem Triumph der Ungarin Seperate Opinion ist mit der Französin Reine Magique (A. Hamelin) erneut eine interessante Gaststute aus dem Ausland dabei. Ihr Trainer Henri-Alex Pantall weiß genau, was in diesen Aufgaben verlangt wird. Besitzer ist das hocherfolgreiche Newsells Park Stud der Familie Jacobs.

Großartig gesteigert ist die von Werner Glanz vor Ort trainierte Lili Moon (K. Kerekes), die hier die Favoritenrolle übernehmen sollte. Auch die Ittlingerin Romance Story (A. Suborics) ist stark in Tritt. Und Mooney Valley (R. Schistl) hatte es bei ihren Frankreich-Starts einige Male deutlich schwerer als hier.

Im Ausgleich II über 2.000 Meter (7. Rennen um 16:25 Uhr) könnte Lindaro (A. Suborics) wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, während Shutterbug (B. Flandrin) als Dreijähriger diese Herausforderung annimmt.

Mit Parthenius (R. Schistl) gibt sich der rechte Bruder des Derbysiegers Pastorius nach seinem guten Debüt in einer Zweijährigen-Prüfung über 1.400 Meter (2. Rennen um 13:45 Uhr) die Ehre. Insgesamt stehen acht Prüfungen an.

Bereits ab 10:30 Uhr wartet ein Frühschoppen vor der Alm mit musikalischer Untermalung durch die Band „Ledawix“ auf die Rennbahnbesucher. Dazu gibt es bayerische Schmankerl von der Käfer-Rennbahngastronomie. 

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

Rennvideo 2014

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm