Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Reine Magique regiert im Nereide-Rennen

Pantall „zaubert“ auch in München

München 11. Oktober 2015

Ein Jahr nach dem Triumph der Ungarin Separate Opinion ging der Erfolg im Nereide-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag in München erneut ins Ausland. In dieser traditionsreichen Stuten-Prüfung setzte sich mit der dreijährigen Mount Nelson-Tochter Reine Magique (73:10) unter Antoine Hamelin einmal mehr eine von dem französischen Trainer Henri-Alex Pantall vorbereitete Lady in einem Top-Rennen durch.

Mit gewaltigem Endspurt bekam die im Besitz des Newsells Park Stud (der Familie Jacobs) stehende Stute noch die schon in Sicherheit geglaubte Ittlingerin Romance Story sowie Combination in den Gridd. Es war beim zehnten Start der zweite Treffer für Reine Magique und der erste Listensieg.
Mit einem Erfolg des ohne Wetten angetretenen, da nicht ganz einfachen Sun at work (Monique Lübcke), der inzwischen dem Gestüt Aesculap gehört und der von Jean-Pierre Carvalho trainiert wird, in einer 1.400 Meter-Prüfung hatte der Nachmittag begonnen. Am Toto war die Zweitplatzierte Madrugada (118:10, A. Helfenbein) damit vorne.

Der Stall Antanando von Riems Vize-Präsident Franz Prinz von Auersperg ließ sich die über 1.400 Meter führende Zweijährigen-Prüfung nicht entgegen – durch den schon beim Einstand gut gelaufenen Pathenius (34:10, R. Schistl) aus dem Quartier von Mario Hofer. Der Bruder des früheren Derbysiegers Pastorius ließ an der Spitze gegen die klare Favoritin Monaco Show und Dakarus Fritz nie etwas anbrennen.

Zwei Pferde für den Stall PIDA bot der Münchener Trainer Werner Glanz in einem 2.200 Meter-Ausgleich III auf, und mit tollen Endspurt setzte sich das Formpferd All Access (41:10, K. Kerekes) durch. King Goofi machte als Dritter hinter Pats Patricia den Erfolg perfekt.

In München blieb der Sieg im 2.000 Meter-Ausgleich II, als Action Please (70:10) von Stephen Hellyn auf passend weiter Bahn mit viel Vertrauen geritten wurde. Der Wallach hatte den Dreijährigen Shutterbug trotz des auf dem Papier relativ knappen Vorsprungs jederzeit im Griff, hinter dem Eternal Power vor dem Favoriten Lindaro Rang drei ergatterte.



Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

  • Fünf Kandidatinnen aus dem 162. Henkel – Preis der Diana 2020 gestrichen

    Noch 111 Stuten können die Krone holen

    Düsseldorf 09.12.2019

    Der 162. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) in Düsseldorf wird am 02. August 2020 wieder eines der absoluten Highlights der Galoppsaison sein. Die besten Stuten kämpfen hier um die Krone.

  • 9 Siege Vorsprung! Bauyrzhan Murzabayev ist kaum mehr einzuholen

    Der Champion der Jockeys steht (so gut wie) fest

    Köln 09.12.2019

    Das war wohl die Entscheidung: Der Jockey-Champion 2019 dürfte seit dem vergangenen Sonntag feststehen: Bauyrzhan Murzabayev (27) schaffte in Neuss zwei Siege und damit die Saisontreffer 105 und 106.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm