Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wöhlers Alex My Boy der beste Langstreckler?

Deutsche Top-Hoffnungen in Frankreich und Italien

International 22. Oktober 2015

Deutsche Pferde sind auch am kommenden Wochenende in europäischen Top-Rennen stark vertreten. Der Prix Royal-Oak (Gruppe I, 350.000 Euro, 3.100 m) ist am Sonntag in Saint-Cloud das Langstrecken-Highlight. Andreas Wöhler, dem derzeit fast alles gelingt, bietet hier Alex My Boy (Olivier Peslier) für den aus Dubai kommenden Großbesitzer Jaber Abdullah auf.

Zwei Gruppe-Rennen gewann der vierjährige Hengst Alex My Boy in diesem Jahr in Frankreich. Den Prix du Cadran in Longchamp und den Long Distance Cup in Ascot ließ man wegen des zu trockenen Bodens aus. Auf passend weicher oder gar schwerer Bahn ist alles möglich.

Walzertakt aus dem Stall von Jean-Pierre Carvalho blieb als stark gewettetes Pferd im Prix du Cadran unter den Erwartungen. Er war schon hinter Alex My Boy, hat aber dennoch zumindest Platzchancen.

Aber auch in Italien sind Pferde aus Deutschland in Gruppe-Rennen engagiert. Im Saint Leger Italiano (Gruppe III, 61.600 Euro, 2.800 m) am Samstag in Mailand starten Eric (Alexander Pietsch/Christian von der Recke), Finoras (Fabio Branca/Markus Münch) und Vorjahressieger Rock of Romance (Eduardo Pedroza/Andreas Wöhler).

Am Sonntag ist Rom das Reiseziel für hochkarätige Stuten. Im Premio Lydia Tesio (Gruppe I, 264.000 Euro, 2.000 m) sollen Bourree (Trainer Andreas Löwe), Daytona Bay (Ferdinand Leve) und Nymeria (Mario Hofer) für Furore sorgen. Und der Premio Ribot (Gruppe III, 77.000 Euro, 1.600 m) ist das Ziel von Nabucco (Trainer Ralf Rohne).
 

Champions League

Weitere News

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

  • Sensation auf der Rennbahn Newbury in Großbritannien

    Waldpfad gewinnt die Hackwood-Stakes

    Newbury 20.07.2019

    Der im Besitz des Gestüts Brümmerhof stehende Waldpfad gewann in souveräner Manier mit knapp zwei Längen Vorteil die mit 59.022 Pfund dotierten Hackwood Stakes.

  • Tag der Gestüte am 21. September 2019

    Der Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte?

    Deutschlandweit 19.07.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Wie dieses Märchen zustande gekommen ist? Durch den Tag der Gestüte…

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm