Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pissarro-Treffer für Horst Rudolph in Mannheim

Der Coup des Lokalmatadors

Mannheim 25. Oktober 2015

Seit Jahrzehnten ist Besitzertrainer Horst Rudolph der unangefochtene Lokalmatador auf der Galopprennbahn in Mannheim. Da passte es zu gut, dass er auf seiner Heimatbahn am Sonntag im Hauptereignis auftrumpfte: Im Preis der Stadt Mannheim (Ausgleich III, 1.900 m) schaffte der von ihm vorbereitete Pissarro (91:10) nach einem starken Finish von Hana Mouchova ganz spät noch die Wende gegen Bavarian Beauty und Pleasant Princess. Beim 13. Saisonstart war es der zweite Treffer für den Tertullian-Sohn.

Mit zwei standesgemäßen Favoritenerfolgen begann das Mannheimer Saisonfinale. Zunächst triumphierte Manfred Webers 19:10-Favoritin Tauranga mit Trainertochter Berit Weber in einer 1.400 Meter-Prüfung souverän gegen A Judith und Baker Man.

Eine halbe Stunde später ließ die von Andreas Löwe aufgebotene Fantastic Lips (17:10, R. Piechulek) Start-Ziel gegen Ciocco Sam und Agosto nie etwas anbrennen.

Nach einem maßgerechneten Ritt von Olga Laznovska setzte sich Sarah Jane Helliers Avorio (35:10) noch knapp gegen die weite Wege gehende Favoritin Princess Alba und Azyann in einem 1.900 Meter-Rennen durch. Im 11. Deutschen Pony-Derby gab es durch Milo (L. Beckaert) vor Socks den erwarteten Einlauf.

Sarah Jane Hellier wird diesen Tag ohnehin so schnell nicht vergessen, denn ihr gelang als Besitzertrainerin noch ein weiterer Treffer - in der Wettchance des Tages (Ausgleich IV, 2.500 m)  mit Avio (64:10) vor Troyanda, Leila und Faytosa. Die Viererwette wurde fünfmal getroffen, jeder Gewinner kassierte bei einer Quote von 40.001:10 je 2.000 Euro.




 

Weitere News

  • Pressemitteilung des Direktoriums

    Wahlen zum Oberen Renngericht

    Köln 22.05.2017

    Der Vorsitzende des Oberen Renngerichts Herr Dr. Günter Paul und die Mitglieder des Oberen Renngerichts Rolf Leisten, Dirk von Mitzlaff und Karl-Dieter Ellerbracke haben mit sofortiger Wirkung Ihre Ämter im Oberen Renngericht zur Verfügung gestellt.

  • Großer Preis der Badischen Wirtschaft der Knüller in Baden-Baden

    Galopp-Stars im Champions League-Highlight

    Baden-Baden 22.05.2017

    Der zweite Lauf der German Racing Champions League wird das absolute Top-Highlight beim Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden: Der Große Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag verspricht ein Gipfeltreffen der Galopp-Stars zu werden.

  • Interessante Wettrennen und ein „TV-Pferd“ in Baden-Baden

    Spannender Start zum Frühjahrs-Meeting 2017

    Baden-Baden 22.05.2017

    Vier Renntage Top-Sport von Mittwoch bis Sonntag, darunter mit dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft am Sonntag der zweite Lauf der German Racing Champions League - das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden zieht an vier Renntagen wieder die Fans des Turfs in seinen Bann. Vier Grupperennen werden ausgetragen, und die Wetter kommen mit Garantie-Auszahlungen von insgesamt 160.000 Euro in der Dreier- bzw. Viererwette voll auf ihre Kosten.

  • Hassloch: Auch mit fast 60 Jahren gewinnt der Ex-Klassejockey

    Kevin Woodburn hat nichts verlernt

    Hassloch 21.05.2017

    Top-Stimmung herrschte am Sonntag auch beim Saisonauftakt in Hassloch. Auf der fairsten der sogenannten ländlichen Bahnen im Südwesten Deutschlands meldete sich auch Reiter-Urgestein Kevin Woodburn zurück. Der in Kürze 60 Jahre alt werdende frühere Klassejockey gewann als Amateurrreiter mit der von Karoly Kerekes (ebenfalls einem Ex-Jockey) trainierten Stute Kerecsen (31:10) ein 1.600 Meter-Handicap gegen Elusive Sengia und Golden Touch und bewies, dass er auch in einem Alter, in dem andere schon im Vorruhestand sind, noch ausgesprochen fit ist.

  • Top-Leistung im 135.000er im Hindernis-Mekka

    Izzo ganz starker Dritter in Auteuil

    Auteuil/Frankreich 20.05.2017

    Nach drei Siegen in Folge auf der Hindernisbahn in Frankreich stand für Eckhard Saurens Izzo am Samstag in Auteuil die ultimative Nagelprobe an. Und der von Carina Fey in Chantilly trainierte Wallach zeigte als Dritter im Prix Questarabad (Gruppe III, 135.000 Euro, 3.900 m, Hürdenrennen) wieder eine erstklassige Leistung.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm