Login
Trainerservice
Schliessen
Login

37.000 Euro winken im Magdeburger Highlight

Starkes Feld im Auktionsrennen

Magdeburg 28. Oktober 2015

Wohl dem, der eine gesunde Alternative hat: Da auf der Rennbahn Halle in diesem Jahr keine Galopprennen möglich sind, springt an diesem Samstag der Herrenkrug in Magdeburg ein. Und beim späten Saisonfinale mit neun Prüfungen ab 11:30 Uhr gibt es noch einmal ein echtes Highlight – der Preis der Firma Busse Bau - BBAG Auktionsrennen Magdeburg (37.000 Euro, 1.800 m, 7. Rennen um 14:30 Uhr) für dreijährige Pferde.

Beträchtlich sind die Gewichtsunterschiede im Zwölferfeld, was die Angelegenheit so spannend macht. Das Höchstgewicht Navigator (E. Pedroza) aus dem großem Formstall von Andreas Wöhler lief sogar schon in stärker besetzten Auktionsrennen nach vorne, hat mit allem Gewicht gute Aussichten. Zuletzt war er allerdings hinter Arando (E. Frank), der sehr zu gefallen wusste. 

Auch Kimberley’s Dream (I. Poullis) scheint wie Kleopatra Kimberly (F. Minarik) und Königin Ricke (R. Schistl) hier gut untergekommen zu sein. Während Uwe Stech mit Kimberley’s Dream, Wild Blossom (R. Piechulek) und Absolute Amy (J. Bojko) sogar ein Trio aufbietet, ist Trainer Waldemar Hickst mit Banafsheh (M. Lerner) und Arizona (St. Hellyn) ebenfalls mehrfach vertreten. Seine Einschätzung: „Banafsheh hat bisher noch nichts verkehrt gemacht. In Frankreich war zuletzt auf Sand die Strecke zu weit. Über Arizona kann ich noch nicht viel sagen, da sie früher bei Jens Hirschberger stand und zum ersten Mal für mich und ihren neuen Besitzer läuft.“

Ein weiteres Top-Rennen ist der 10.000 Euro-Ausgleich II über 1.300 Meter (3. Rennen um 12:30 Uhr). Erprobte Könner wie der Seriensieger Mister Spock (F. Da Silva), El Zagal (E. R. Weißmeier), Goldbraid (F. Minarik), Northern Sun (A. Helfenbein) oder die gerade erfolgreiche Sol Y Vida (I. Poullis) treffen hier aufeinander.

Prächtig ist auch die Resonanz auf die meisten anderen Prüfungen. Seinen ersten Starter als Besitzertrainer hat der frühere Jockey bzw. Amateurrennreiter Marc Timpelan im 9. Rennen um 15:30 Uhr (Ausgleich IV, 2.050 m) mit dem allerdings seit Juli nicht mehr gestarteten Torqueville (J.-A. Prasser).
 

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm