Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Rekordumsatz in Magdeburg

Die Krönung für Kleopatra Kimberly

Magdeburg 31. Oktober 2015

Starker Besuch, beste Stimmung und ein Rekordumsatz: Das Saisonfinale am Samstag auf der Galopprennbahn in Magdeburg war mehr als gelungen. Erstmals seit der Einführung des Euro flossen mehr als 140.000 Euro durch die Kassen des Veranstalters. Und es gab auch ein mehr zugkräftiges Highlight mit dem Preis der Firma Busse Bau - BBAG Auktionsrennen Magdeburg (37.000 Euro, 1.800 m) für dreijährige Pferde.

Es siegte die 131:10-Außenseiterin Kleopatra Kimberly vor Arizona (112:10) - beide Nachkommen des designierten Champion-Deckhengstes Areion. Die Siegerin wird von Anna Schleusner-Fruhriep trainiert und steht im Besitz ihres Vaters Volker Schleusner, der sich über eine Siegprämie von 19.000 Euro freuen durfte.

Siegreiter war wieder einmal Filip Minarik, der momentan in großer Form agiert und drei Rennen an diesem Tag gewann. „Das Rennen war sehr schnell, aber die Stute hat toll angepackt", berichtete der ehemalige Championjockey. 

Die Dreierwette bezahlte lukrative 11.514:10. Der hoch gehandelte Navigator (46:10) landete nur auf Platz 11 in dem Zwölferfeld. Deutlich besser machte die 48:10-Chance Arando, der Dritter wurde. Doch der Lando-Sohn hatte gegen die beiden Stuten vor ihm nicht wirklich etwas zu bestellen. Der vierte Platz ging an Wild Blossom vor Kimberley's Dream, Königin Ricke und Banafsheh.

Im Rahmenprogramm ragte der fünfte Sieg in Folge des sensationell gesteigerten Mister Spock (F. Da Silva) im Ausgleich II heraus, den der Leipziger Trainer Marco Angermann zu sagenhafter Form geführt hat. Gegen El Zagal und African Art geriet der 27:10-Favorit nicht in Verlegenheit.

Mit sehr bewegenden Worten würdigte Präsident Heinz Baltus zu Beginn des Nachmittages die vor wenigen Tagen in Brasilien mit nur 23 Jahren viel zu früh verstorbene junge Reiterin Sandra Eichenhofer. 




 

Weitere News

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierte 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm