Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Si Luna vor Bourree in Saint-Cloud

Deutsche „Stuten-Zweierwette“

Saint-Cloud 1. November 2015

Auch der Sonntag wurde ein Erfolgstag für Pferde aus Deutschland auf der internationalen Bühne. Im Prix de Flore (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m) in Saint-Cloud gab es sogar eine Zweierwette der hiesigen Stuten. Die im Besitz des Gestüts Hof Iserneichen stehende und von William Mongil trainierte Si Luna (41:10) entwickelte entwickelte mit Christophe Soumillon von weit hinten noch so rasanten Speed, dass sie Bourree (Eddy Hardouin/Andreas Löwe) verdrängte. 403:10 gab es auf den deutschen Einlauf!

Im Criterium de Saint-Cloud (Gruppe I, 250.000 Euro, 1.600 m) belegte der von Andreas Wöhler aufgebotene Winterfavorit Isfahan in den Farben von Darius Racing den sechsten Rang. Aus hinteren Regionen kam der Zweijährige außen noch besser auf, doch hatte er unter Umberto Rispoli lange keinen Platz zur Entfaltung und war etwas unter Wert geschlagen. Der Sieg ging an Engländer Robin Of Navan (T. Piccone) vor Cloth Of Stars und Notte Bianca.

Bereits am Sonntagmorgen unserer Zeit gewann der von Andreas Wöhler für Australian Bloodstock vorbereitete Lips Areios (B. Avdulla, 21:10) eine mit 23.000 Australian Dollar dotierte Prüfung über 2.000 Meter in Mornington/Australien.


 

Champions League

Weitere News

  • Wiener Gast top - Streetfood-Markt kommt bestens an

    940 Kilometer-Anreise zahlt sich aus

    Neuss 20.11.2018

    Premiere für den großen Streetfood-Markt am Dienstagabend beim PMU-Renntag in Neuss mit sehr ansprechendem Zuschauerzuspruch. Rund 100 Pferde kamen in den neun Prüfungen zum Einsatz, und es gab wahrlich hochinteressante Momente. Wie im Ausgleich III über 1.100 Meter.

  • Ammerländerin Dalika überzeugt im Prix Herod

    Starker Ehrenplatz in Chantilly

    Saint-Cloud/Frankreich 20.11.2018

    Eine Top-Leistung bot die von Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland trainierte Zweijährige Dalika am Dienstagnachmittag bei ihrem Gastspiel in Chantilly: Im Prix Herod (Listenrennen, 60.000 Euro, 1.400 m) wurde die Deutsche als 110:10-Außenseiterin sehr gute Zweite.

  • Erstmals Nominierung aus dem Galopprennsport für die Wahl „CHAMPIONS 2018 – Berlins Sportler des Jahres“

    Berlin 20.11.2018

    Bereits zum 40. Mal kürt die Hauptstadt und Sportmetropole Berlin ihre „CHAMPIONS 2018 – Berlins Sportler des Jahres“, erstmals ist in diesem Jahr der Galopprennsport mit einer Nominierung vertreten. In vier Kategorien werden die Sportlerin des Jahres, der Sportler des Jahres, die Mannschaft des Jahres sowie der Trainer/Manager des Jahres gewählt. In der Kategorie „Trainer/Manager des Jahres“ ist Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten, im Zehnerfeld der Nominierten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm