Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der große Züchter und Besitzer ist verstorben

Trauer um Heinz Harzheim

Köln 5. November 2015

Der deutsche Galopprennsport trauert um eine seiner großen Persönlichkeiten: Heinz Harzheim, der Besitzer des Gestüts Bona, verstarb im Alter von 78 Jahren.

Harzheim stammt aus einer bedeutenden Rennsport-Dynastie Kölns. Sein Vater Jean Harzheim gründete das Gestüt, das sich zu einer hocherfolgreichen Zuchtstätte entwickelte, und das gleichnamige Transportunternehmen.

Der Derby-Sieg mit Zauberer im Jahr 1978 war natürlich das ganz große Highlight der Züchter- und Besitzer-Laufbahn Heinz Harzheims, der selbst als Amateurrennreiter 55 Rennen gewann, darunter die Gesamtwertung der Flach- und Hindernisrennen der Fegentri-Europameisterschaft 1965. Seit einem schweren Reitunfall im Training 1988 saß er im Rollstuhl.


Aber auch Cracks wie Esclavo und Oldtimer stehen für die Bona-Farben. 2012 gab es auf der Galopprennbahn in Düsseldorf noch einmal stehende Ovationen für Heinz Harzheim, als die von Peter Schiergen trainierte Stute Salomina unter Jockey Filip Minarik den Henkel – Preis der Diana gewann und der große Pferdemann selbst vor Ort weilte – im Kreis seiner Familie, die die Tradition im Rennsport längst fortsetzt – Sohn Rolf Harzheim ist im Übrigen verheiratet mit Heide Remmert, der Tochter des früheren Erfolgstrainers Harro Remmert. Der deutsche Turf verneigt sich vor der großen Turf-Persönlichkeit Heinz Harzheim.
 

Champions League

Weitere News

  • Deutscher Top-Galopper im Breeders‘ Cup Turf um 4 Millionen Dollar!

    Daumendrücken für Alounak

    Santa Anita/USA 21.10.2019

    Einer der bedeutendsten Renntage des internationalen Galopprennsports wirft seine Schatten voraus, und Deutschland ist dabei: Der von Waldemar Hickst in Köln für Darius Racing trainierte Alounak, zuletzt sehr guter Zweiter im Canadian International in Woodbine/Kanada, bestreitet den Breeders‘ Cup Turf am 2. November.

  • Großer Preis von Bayern mit neuem Sponsor!

    München 21.10.2019

    Vor 14 Tagen gewann Waldgeist aus dem Besitz des Münchner Rechtsanwalts Dietrich von Boetticher auf der Rennbahn in Paris-Longchamp den Prix de l’Arc de Triomphe, das wichtigste Galopprennen der Welt. Von Boetticher der auch Präsident des Münchener Rennvereins ist, entschied sich nun das zweite Münchner Gruppe I-Rennen der Saison, den Großen Preis von Bayern der in diesem Jahr am 3. November ausgetragen wird mit einem Sponsoring zu unterstützen, sodass die finale Prüfung der German Racing Champions League als Waldgeist - Großer Preis von Bayern ausgetragen wird.

  • Renntag der Gestüte in Hannover mit tollem Grupperennen

    Mega-Feld im Stuten-Highlight

    Hannover 21.10.2019

    Es ist der Treffpunkt aller Turffreunde beim großen Saisonfinale in Hannover: Der Renntag der Gestüte am Sonntag wird noch einmal zu einem Festtag des Rennsports. Absoluter Höhepunkt des Programms ist der Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m). Hier wird sich ein riesiges Feld hochtalentierter Stuten versammeln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm