Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Top-Galopper im Gruppe I-Event

Alle Wege führen nach Rom

Rom 5. November 2015

Die italienische Top-Saison klingt am Sonntag in Rom aus. Im letzten Gruppe I-Rennen Europas auf der Flachbahn sind auch Pferde aus Deutschland mit von der Partie.

Im Premio Roma (242.000 Euro, 2.000 m) darf man vor allem auf Stall Ullmanns Guiliani (Umberto Rispoli) sehr gespannt sein. Der Schützling von Trainer Jean-Pierre Carvalho gewann im Sommer in München den großen Dallmayr-Preis (Gr. I) und war zuletzt sehr guter Zweiter im Preis der deutschen Einheit (Gr. III) in Hoppegarten.

Ferdinand Leve ist mit Felician (Robert Havlin) vertreten, der sich gerade in Mailand den Premio del Piazzale (Gr. III) in Mailand mit viel Speed sicherte. Mario Hofer vertraut auf Eckhard Saurens Diplomat, der einen Ehrenrang im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gr. III) als Empfehlung mitbringt.

Im Premio Guido Berardelli (Gruppe III, 77.000 Euro, 1.800 m) ist der Kölner Coach Miltcho Mintchev möglicherweise mit dem Zweijährigen Mungus vertreten, der zuletzt Siebter im Preis des Winterfavoriten war.
 

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm