Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kampf um den Erhalt der Galopprennbahn

Top-Saisonfinale in Frankfurt

Frankfurt 12. November 2015

Seit über 150 Jahren finden auf der traditionsreichen Rennbahn in Frankfurt Galopprennen statt. Am Sonntag geht hier das Saisonfinale 2015 über die Bühne, und alle Galoppfans hoffen, dass auch 2016 hier die Vollblüter zum Einsatz kommen und dieses Kleinod bestehen bleibt. Jedenfalls kämpfen die Verantwortlichen mit unbändigem Einsatz um den Erhalt des Turfs in Niederrad.

Das sportliche Programm ist am Sonntag mehr als ansprechend. Es gibt auch ein Erinnerungsrennen für Sandra Eichenhofer. Höhepunkt der insgesamt acht Prüfungen ab 13:15 Uhr (wegen des Volkstrauertages wurde die Startzeit des 1. Rennens um 15 Minuten verschoben) ist der Ausgleich II über 1.600 Meter (6. Rennen). Viele Formpferde geben sich hier die Ehre, wie die Ex-Ungarin Claudia Octavia (M. Cadeddu), die sich in Baden-Baden gut genug hielt und nun ihren Einstand für Darius Racing als Besitzer und den Münchener Trainer Werner Glanz gibt. An der Oos liefen auch Seewolf (A. Pietsch) und Goldbraid (St. Hellyn) ausgezeichnet. 

Und auch Victorious (A. Best), der 2015 schon drei Treffer auf seinem Konto stehen hat, ist ein Siegkandidat. Die Dreijährige Near Excellent (J. Bojko) hat nach ihrem Mai-Treffer pausiert. Und der Dreijährige Mohadjer (R. Weber) könnte von der großen Erlaubnis ihres Reiters profitieren. „Es ist alles bestens, das Pferd befindet sich in guter Verfassung“, versichert Trainer Waldemar Hickst.

Das Hauptrennen ist gleichzeitig auch die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette. Auch die meisten anderen Prüfungen sind bestens bestückt. Einem tollen Saisonfinale steht also nichts im Wege.


 

Champions League

Weitere News

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm