Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Hoffnungen überzeugen im Tokio-Training

Countdown für den Japan Cup

Tokio 24. November 2015

Nur noch wenige Tage bis zum großen Showdown am Sonntag in Tokio: Der 35. Japan Cup (mit einer Dotierung von rund 4,4 Millionen Euro eines der bedeutendsten Turf-Ereignisse der Welt, wird aus deutscher Sicht hochspannend. Denn mit Gestüt Schlenderhans Ito (Filip Minarik/Jean-Pierre Carvalho) und Stall Nizzas Nightflower (Andrasch Starke/Peter Schiergen) sind gleich zwei deutsche Star-Galopper am Start.

Und die Trainingseindrücke vor Ort könnten kaum besser sein. Am Dienstagmorgen berichtete Rene Piechulek über Ito: „Es sieht so aus, als hätte er sich an die Atmosphäre hier angepasst, und seine Arbeit war gut. Wir werden morgen einen Canter gehen, und von da an, wird der Trainer alles Weitere entscheiden, nachdem er das Pferd gesehen hat. In seinen Rennen hat er stets das Tempo selbst gemacht, aber nicht weil der Jockey, ihn dazu gebracht hat, sondern weil er diese Position mag.“

Auch Nightflower weiß sehr zu gefallen, wie Co-Trainerin Ilke Hildebrand erklärt: „Ihr Training in Shiroi war gut, und ihre Kondition ist bestens. Sie ist eine zähe Stute, ein maskuliner Typ, aber mit einer guten Struktur. Sie war angespannt, als sie heute Morgen auf die Bahn kam, aber sie wird sich an ihre neue Umgebung schnell anpassen, da mache ich mir keine Sorgen.“

Unsere große Vorschau auf den Japan Cup lesen Sie am Donnerstag!


 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm