Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ito und Nightflower fit für den Japan Cup

Deutsche Pferde bestens akklimatisiert

Tokio 25. November 2015

Unverändert genau nach Plan läuft die Vorbereitung der beiden deutschen Starter auf den 35. Japan Cup (ca. 4,4 Millionen Euro, 2.400 m) am Sonntag in Tokio. Sowohl Gestüt Schlenderhans Ito, als auch Stall Nizzas Nightflower scheinen sich im Land der aufgehenden Sonne bestens akklimatisiert zu haben,

Rene Piechulek steuerte Ito wie gewohnt in der Morgenarbeit am Mittwoch und sagte: „Seine Verfassung ist so gut wie immer. Ito war sehr guter Zweiter im Großen Preis von Berlin im August, als seine Form nicht 100 Prozent war. Damals war die Grasbahn ziemlich fest, so dass ich sicher bin, dass er sich auch hier in Tokio damit gut zurechtkommen wird.“

Ilke Hildebrand war auch am Mittwochmorgen die Partnerin von Nightflower. Ihre Einschätzung über die Top-Stute: „Sie hat sich an die Atmosphäre hier angepasst und zeigt sich in der Morgenarbeit sehr eifrig. Ich denke, ihre Verfassung ist sehr gut. Es wäre allerdings besser für sie, wenn wir etwas Regen hätten und der Boden elastischer wäre.“ 


 

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm