Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorentscheidungen am Neusser PMU-Sonntag?

Heiße Phase im Championatskampf

Neuss 26. November 2015

Die Freunde des Sandbahnsports kommen auch am Sonntag auf ihre Kosten, denn in Neuss steht bereits die dritte PMU-Veranstaltung innerhalb von gut anderthalb Wochen an. Ab 16:40 Uhr gehen hier acht Prüfungen über die Bühne. Natürlich mit zahlreichen Spezialisten für diesen Untergrund. Aber auch die Championatskämpfe der Trainer und Jockeys sorgen für zusätzliche Spannung.

In einer 1.900 Meter-Prüfung (6. Rennen um 19:10 Uhr) dürfte Trainer Andreas Wöhler seinen Vorsprung von 66:63 Punkten auf Peter Schiergen weiter ausbauen, denn der Ausgleich I-erprobte Long Cross (E. Pedroza) sollte kaum zu schlagen sein.

Schiergen scheint im Ausgleich III über 1.500 Meter (7. Rennen um 19:40 Uhr) bestens gerüstet – mit der noch am Sonntag in imponierender Manier erfolgreichen More Than Honey (V. Schiergen). Hier reist der von Gerald Geisler trainierte Leoderprofi (E.-M. Zwingelstein) einmal mehr aus Iffezheim an. Der immerhin schon achtjährige Wallach hat nichts von seinem Enthusiasmus eingebüßt, wie sein Oktober-Treffer auf der Heimatbahn beweist.

Zuletzt in Maisons-Laffitte dürfte es schwerer gewesen sein. Aber er kann auch Sand, war hier im Dezember u.a. Dritter in der höheren Klasse zu solch guten Pferden wie Ferro Sensation und Beacon Hill. Und auf Dirt steht er noch drei Kilo günstiger im Rating als auf der Grasbahn. Der hier ebenfalls schon bestens bekannte American Star ist eine der heutigen Chancen von Jockey Alexander Pietsch, der unverändert im Titel-Kampf mit 76:74 Zählern zwei Treffer vor Andrasch Starke vorne liegt.

Im Pendant über 1.900 Meter (5. Rennen um 18:40 Uhr) treffen mit Naaseh (R. Weber), Big Moun (F. Da Silva) und Best Love Song (E.-M. Zwingelstein) gleich drei frische Sand-Sieger aufeinander. Außerdem sollte Bavarian Beauty (A. Pietsch) ihr Pech aus Frankfurt vergessen machen. 

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 4. Rennen um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m). Hier sind vor allem Red Dynamite (M. Lopez) und Lunar Prospect (A. Pietsch) besonders zu empfehlen.


 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

  • Mailand das Reiseziel für die hiesige Equipe

    Drei Grupperennen mit deutscher Beteiligung?

    Mailand/Italien 19.09.2018

    Am kommenden Sonntag könnten Grupperennen in Mailand/Italien auf der Reiseroute etlicher deutscher Pferde stehen. Da die endgültige Starterangabe erst am Freitag erfolgt, konzentrieren wir uns hier auf die Pferde, die eine Nennung besaßen und keine andere Start-Option in Deutschland haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm