Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Championats-Kampf am PMU-Dienstag in Neuss

Gibt Drummer den Ton an?

Neuss 6. Dezember 2015

Nach dem Grasbahn-Finale in Bremen stehen ab dem kommenden Dienstag die Sandbahn-Spezialisten im Fokus. Denn auf den Allwetterbahnen in Dortmund und Neuss spielt sich nunmehr bis in den März hinein alles ab. Am Dienstag am Hessentor ist einmal mehr die PMU mit von der Partie. Die acht Rennen ab 16:55 Uhr werden nach Frankreich übertragen.

Natürlich steht die Veranstaltung auch wieder im Zeichen des Championatskapfes der Jockeys und Trainer. Einen sicheren Punkt sollte das Team Andrasch Starke/Peter Schiergen in einer 1.500 Meter-Prüfung (8. Rennen um 20:38 Uhr) mit Stall Nizzas Drummer landen, der als mehrfacher Auktionsrennen-Sieger und schon mehrfach in Gruppe-Rennen gestartetes Pferd auch gegen Andreas Wöhlers Wittekindshoferin Near Excellent (E. Pedroza) eine sehr günstige Aufgabe vorfindet. 

Auch die Zweijährigen sind mit von der Partie, in einer 1.500 Meter-Prüfung (1. Rennen um 16:55 Uhr) trifft die in Straßburg bereits drittplatzierte Karlshoferin All of the Lights (M. Cadeddu) auf die aus besserer Konkurrenz kommende What Goes Around (F. Da Silva), die in Dortmund ansprechend gelaufene Simineh (St. Hellyn), dem Recke-Novizen Ninaro (A. Pietsch) und den in Ungarn schon platzierten Merion (M. Lerner). 

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 3. Rennen um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.900 m). Hier sind insbesondere der hier zuletzt sehr unglücklich agierende Sazou Hilleshage (M. Cadeddu) sowie die zum Sieg stehenden Iniesta (A. Pietsch) und Evento (R. Weber) zu empfehlen.
 

Champions League

Weitere News

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    Derbysieger Windstoß stürmt in Köln allen davon

    Köln 24.09.2017

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Fegentri-Weltmeisterschaft in Mannheim

    Schiergen und Boisgontier sammeln viele Punkte

    Mannheim 24.09.2017

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war beim Saisonfinale am Sonntag in Mannheim zu Gast. Lokalmatador Horst Rudolph durfte sich im Herren-Wettbewerb in einem Ausgleich IV über 2.500 Meter über den ersten Karrieretreffer von Bill Ferdinand (31:10) freuen, der von Vincenz Schiergen zu einem leichten Sieg über Giant Grizzly und Avorio führte.

  • Imponierender Sieg der Favoritin im Winterkönigin-Trial

    Merkel-Triumph mit Rock my Love in Köln

    Köln 23.09.2017

    Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag die Bundestagswahl gewinnen wird, ist noch offen. Doch ein Namensvetter von ihr durfte bereits am Samstag feiern: Günter Merkel, Unternehmer aus Iffezheim, hatte als Besitzer der zweijährigen Holy Roman Emperor-Tochter Rock my Love (18:10), die Ralf Kredel im Gestüt Etzean gezogen hatte, Tränen in den Augen. Denn die von Champion Markus Klug für Merkel trainierte heiße Favoritin imponierte beim Auftakt des Europa-Meetings auf der ganzen Linie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm