Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endstand nach dem Finallauf in Bremen

Die Registano-Trophy 2015 ist entschieden

Köln 8. Dezember 2015

Sechs Hindernisrennen auf sechs verschiedenen Rennbahnen in Deutschland entschieden über die Sieger der Registano-Trophy 2015. Die punktbesten Besitzer, Trainer und Reiter dürfen sich über eine Prämie von jeweils 2.500 Euro freuen.

Beim Nikolausrenntag in Bremen fand die Registano-Trophy ihr spannendes Finale. In diesem - nach Mannheim, Hamburg, Bad Harzburg, Quakenbrück und Krefeld - sechsten Hindernislauf fiel die Entscheidung über die Seriensieger der Saison 2015. Die erfolgreichsten Besitzer, Trainer und Reiter erhalten eine Prämie von 2.500 Euro.

Der finale Stand* der Resistano-Trophy in der Übersicht:

Besitzer

1. Stall Nicole                          30 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Stall Auteuil                        23 Punkte
4. St. Ahrens u.a.                    13 Punkte
5. Gabriele Gaul                    12 Punkte
5. Bernd Huckschlag
u. Gestüt Riepegrund         12 Punkte
5. Stall NagNag                      12 Punkte

Trainer
1. Pavel Vovcenko               42 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Elfie Schnakenberg        24 Punkte
4. Marion Rotering              23 Punkte
5. Dr. Chr. Paraknewitz-Kalla 18 Punkte

Reiter
1. Cevin Chan                         45 Punkte
2. Vaclav Korytar                 39 Punkte
3. Lukas Sloup                        16 Punkte
4. Fabian-Xaver Weißmeier 15 Punkte
5. Matej Rigo                          14 Punkte


* In jedem zur Registano-Trophy gehörendem Lauf gab es für das erfolgreiche Pferd 12 Punkte, die nachfolgenden Zieleinläufer erhielte 8 – 6 - 4 – 3 - 2 Punkte, alle anderen Pferde, die an den Start gegangen waren, einen Punkt.

 

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Samstag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm