Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endstand nach dem Finallauf in Bremen

Die Registano-Trophy 2015 ist entschieden

Köln 8. Dezember 2015

Sechs Hindernisrennen auf sechs verschiedenen Rennbahnen in Deutschland entschieden über die Sieger der Registano-Trophy 2015. Die punktbesten Besitzer, Trainer und Reiter dürfen sich über eine Prämie von jeweils 2.500 Euro freuen.

Beim Nikolausrenntag in Bremen fand die Registano-Trophy ihr spannendes Finale. In diesem - nach Mannheim, Hamburg, Bad Harzburg, Quakenbrück und Krefeld - sechsten Hindernislauf fiel die Entscheidung über die Seriensieger der Saison 2015. Die erfolgreichsten Besitzer, Trainer und Reiter erhalten eine Prämie von 2.500 Euro.

Der finale Stand* der Resistano-Trophy in der Übersicht:

Besitzer

1. Stall Nicole                          30 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Stall Auteuil                        23 Punkte
4. St. Ahrens u.a.                    13 Punkte
5. Gabriele Gaul                    12 Punkte
5. Bernd Huckschlag
u. Gestüt Riepegrund         12 Punkte
5. Stall NagNag                      12 Punkte

Trainer
1. Pavel Vovcenko               42 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Elfie Schnakenberg        24 Punkte
4. Marion Rotering              23 Punkte
5. Dr. Chr. Paraknewitz-Kalla 18 Punkte

Reiter
1. Cevin Chan                         45 Punkte
2. Vaclav Korytar                 39 Punkte
3. Lukas Sloup                        16 Punkte
4. Fabian-Xaver Weißmeier 15 Punkte
5. Matej Rigo                          14 Punkte


* In jedem zur Registano-Trophy gehörendem Lauf gab es für das erfolgreiche Pferd 12 Punkte, die nachfolgenden Zieleinläufer erhielte 8 – 6 - 4 – 3 - 2 Punkte, alle anderen Pferde, die an den Start gegangen waren, einen Punkt.

 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm