Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endstand nach dem Finallauf in Bremen

Die Registano-Trophy 2015 ist entschieden

Köln 8. Dezember 2015

Sechs Hindernisrennen auf sechs verschiedenen Rennbahnen in Deutschland entschieden über die Sieger der Registano-Trophy 2015. Die punktbesten Besitzer, Trainer und Reiter dürfen sich über eine Prämie von jeweils 2.500 Euro freuen.

Beim Nikolausrenntag in Bremen fand die Registano-Trophy ihr spannendes Finale. In diesem - nach Mannheim, Hamburg, Bad Harzburg, Quakenbrück und Krefeld - sechsten Hindernislauf fiel die Entscheidung über die Seriensieger der Saison 2015. Die erfolgreichsten Besitzer, Trainer und Reiter erhalten eine Prämie von 2.500 Euro.

Der finale Stand* der Resistano-Trophy in der Übersicht:

Besitzer

1. Stall Nicole                          30 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Stall Auteuil                        23 Punkte
4. St. Ahrens u.a.                    13 Punkte
5. Gabriele Gaul                    12 Punkte
5. Bernd Huckschlag
u. Gestüt Riepegrund         12 Punkte
5. Stall NagNag                      12 Punkte

Trainer
1. Pavel Vovcenko               42 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Elfie Schnakenberg        24 Punkte
4. Marion Rotering              23 Punkte
5. Dr. Chr. Paraknewitz-Kalla 18 Punkte

Reiter
1. Cevin Chan                         45 Punkte
2. Vaclav Korytar                 39 Punkte
3. Lukas Sloup                        16 Punkte
4. Fabian-Xaver Weißmeier 15 Punkte
5. Matej Rigo                          14 Punkte


* In jedem zur Registano-Trophy gehörendem Lauf gab es für das erfolgreiche Pferd 12 Punkte, die nachfolgenden Zieleinläufer erhielte 8 – 6 - 4 – 3 - 2 Punkte, alle anderen Pferde, die an den Start gegangen waren, einen Punkt.

 

Champions League

Weitere News

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Mülheim 20.07.2017

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm

    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Bad Harzburg 20.07.2017

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

  • Bühne frei für das erste Superhandicap in Bad Harzburg

    Großer Zahltag für die Aktiven und alle Wetter

    Bad Harzburg 19.07.2017

    Es war die vielleicht beste Innovation der vergangenen Jahre in Bad Harzburg: Auf der Meetingsbahn hob man die sogenannten Superhandicaps aus der Taufe. In diesem Ausgleichrennen lockt jeweils eine Dotierung von 20.000 Euro, viel mehr als sonst üblich. Da ist auch am Samstag, dem zweiten Tag der Woche und dem ersten Highlight-Termin, der Run auf diese Prüfungen sehr groß.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm