Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Endstand nach dem Finallauf in Bremen

Die Registano-Trophy 2015 ist entschieden

Köln 8. Dezember 2015

Sechs Hindernisrennen auf sechs verschiedenen Rennbahnen in Deutschland entschieden über die Sieger der Registano-Trophy 2015. Die punktbesten Besitzer, Trainer und Reiter dürfen sich über eine Prämie von jeweils 2.500 Euro freuen.

Beim Nikolausrenntag in Bremen fand die Registano-Trophy ihr spannendes Finale. In diesem - nach Mannheim, Hamburg, Bad Harzburg, Quakenbrück und Krefeld - sechsten Hindernislauf fiel die Entscheidung über die Seriensieger der Saison 2015. Die erfolgreichsten Besitzer, Trainer und Reiter erhalten eine Prämie von 2.500 Euro.

Der finale Stand* der Resistano-Trophy in der Übersicht:

Besitzer

1. Stall Nicole                          30 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Stall Auteuil                        23 Punkte
4. St. Ahrens u.a.                    13 Punkte
5. Gabriele Gaul                    12 Punkte
5. Bernd Huckschlag
u. Gestüt Riepegrund         12 Punkte
5. Stall NagNag                      12 Punkte

Trainer
1. Pavel Vovcenko               42 Punkte
2. Cornelia Schmock           26 Punkte
3. Elfie Schnakenberg        24 Punkte
4. Marion Rotering              23 Punkte
5. Dr. Chr. Paraknewitz-Kalla 18 Punkte

Reiter
1. Cevin Chan                         45 Punkte
2. Vaclav Korytar                 39 Punkte
3. Lukas Sloup                        16 Punkte
4. Fabian-Xaver Weißmeier 15 Punkte
5. Matej Rigo                          14 Punkte


* In jedem zur Registano-Trophy gehörendem Lauf gab es für das erfolgreiche Pferd 12 Punkte, die nachfolgenden Zieleinläufer erhielte 8 – 6 - 4 – 3 - 2 Punkte, alle anderen Pferde, die an den Start gegangen waren, einen Punkt.

 

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm