Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Rennen am Sonntag in Wambel – Kalender als Besucherpräsent

Volle Attacke auf die Championate

Dortmund 10. Dezember 2015

Trotz der vielen Titel wollen sie es wissen: Peter Schiergen und Andrasch Starke blasen am kommenden Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zum Angriff auf die Trainer- und Jockey-Championate. Sieben Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start ist um 13.15 Uhr, das letzte Rennen des Tages wird um 16.15 Uhr abgeläutet. Somit bleibt den fußballinteressierten Besuchern genügend Zeit, das Heimspiel von Borussia Dortmund (Anpfiff 17.30 Uhr) zu sehen. Der Eintritt ist frei, auch in den beheizten Glastribünen.

Bereits sieben Mal hat Starke das Jockey-Championat gewonnen. Trotz eines längeren Gastspiels in Japan liegt er mit 77 Siegen derzeit nur zwei Punkte hinter Alexander Pietsch, der noch nie als Bester seiner Zunft gekürt wurde. Am Sonntag reitet Starke in allen sieben Rennen des Nachmittags, Pietsch ist immerhin fünf Mal am Start.

Noch knapper geht es bei den Trainern zu: Hier führt Andreas Wöhler, der sein drittes Championat will, mit nur einem Sieg (68 insgesamt) vor Schiergen. Wöhler hat am Sonntag keinen Starter, der vierfache Champion-Trainer Schiergen bringt aber drei Pferde an den Ablauf. Zwei Mal werden sie von Sohn Vinzenz geritten, im letzten Rennen des Tages sitzt Stalljockey Starke im Sattel von Royal Solitaire. Die dreijährige Stute könnte die „Bank des Tages“ sein, wenn sie ihre Grasform auch auf Sand abrufen kann.


Weihnachtsgeschenke für die Besucher

Die Rennen sind durchweg gut besetzt, allen voran der Ausgleich IV über 1.800 m mit 14 Startern. Hier erwartet die Besucher die „Wettchance des Tages“ mit einer Garantieausschüttung in der Viererwette von 10.000 Euro. Im dritten Rennen, das ebenfalls 14 Starter aufweist, gibt es einen Jackpot in der Dreierwette, im vierten Rennen einen Jackpot für die Zweierwette. Dies macht das Wetten dann besonders attraktiv.

Für die Bahnbesucher bietet der Dortmunder Rennverein zwei „Weihnachtsgeschenke“: Für 90 Euro kann man sich Wettjetons im Wert von 100 Euro kaufen und an den Wettkassen in der Glastribüne werden Kalender mit Motiven der Dortmunder Rennbahn kostenlos verteilt, so lange der Vorrat reicht.
 

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm