Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Jockeys kämpfen in Dortmund um den Titel

Fight ums Championat

Dortmund 21. Dezember 2015

Weihnachten steht vor der Tür, und was gäbe es für ein besseres vorgezogenes Geschenk, als sich selbst das Championat zu sichern? Am Mittwoch, dem 23. Dezember, besteht diese Möglichkeit beim PMU-Renntag auf der Dortmund Sandbahn. Ab 16:55 Uhr stehen hier sieben Prüfungen an, und der so unglaublich spannende Titel-Fight bei den Jockeys spitzt sich bei der drittletzten Veranstaltung des Jahres zu.

Andrasch Starke (79 Treffer) kam zuletzt bis auf einen Punkt an Alexander Pietsch (80 Zähler) heran. Beide sind auch hier jeweils sechsmal im Einsatz. Es kommt dabei zu direkten Auseinandersetzungen. 

Im Ausgleich III über 1.950 Meter (4. Rennen um 18:25 Uhr) könnte Pietsch mit der Dresdener Siegerin Blooming Stars auch auf Sand punkten, aber auch Andrasch Starke ist mit dem hauptsächlich im Hindernissport eingesetzten, jedoch auch hier bestens bewährten Kreuz As sehr chancenreich. Beide bekommen es mit dem gerade in Neuss siegreichen Boetie’s Dream (M. Lerner) und damit einem Gast aus Österreich, sowie dem formstarken Guardian Angel (P. Gibson) zu tun.

Im Ausgleich III über 1.800 Meter (7. Rennen um 19:55 Uhr) steuern die Top-Reiter mit Bombelli (A. Starke) und Hannover Indian (A. Pietsch) aktuelle Gewinner. 

In einem 1.500 Meter-Rennen (1. Rennen um 16:55 Uhr) scheint Starke mit der im Ausgleich II schon platzierten Meliora gut gerüstet. Aber Pietschs Ritt, der vierfache Saisonsieger Interior Minister sollte man genauso stark auf der Rechnung haben. 

Und auch in einem 2.500 Meter-Handicap (6. Rennen um 19:25 Uhr) könnte Andrasch Starke mit Dance With Me erneut zum Zuge kommen, aber Pietschs Engagements Kolonel Kirkup ist ein harter Kontrahent.

Weihnachtsgeld winkt in der Wettchance des Tages in der Viererwette des 3. Rennens um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.700 m). Hier sind 10.000 Euro als Auszahlung garantiert. Clubber Lang (F. Ladu) und Jordan’s Tiger (A. Starke) empfehlen wir als Bankpferde.
 

Champions League

Weitere News

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Mülheim 20.07.2017

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm

    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Bad Harzburg 20.07.2017

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

  • Bühne frei für das erste Superhandicap in Bad Harzburg

    Großer Zahltag für die Aktiven und alle Wetter

    Bad Harzburg 19.07.2017

    Es war die vielleicht beste Innovation der vergangenen Jahre in Bad Harzburg: Auf der Meetingsbahn hob man die sogenannten Superhandicaps aus der Taufe. In diesem Ausgleichrennen lockt jeweils eine Dotierung von 20.000 Euro, viel mehr als sonst üblich. Da ist auch am Samstag, dem zweiten Tag der Woche und dem ersten Highlight-Termin, der Run auf diese Prüfungen sehr groß.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm