Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krönender Abschluss des Galopprennjahres 2015

Der große Tag der Champions in Neuss

Neuss 23. Dezember 2015

Vorfreude ist die schönste Freude – dieses Motto gilt vor und nach Weihnachten. Am Dienstag, 29. Dezember dürfen sich die Galoppfans in Deutschland auf einen krönenden Abschluss der Rennsaison 2015 freuen, denn am Final-Renntag der Rennsaison in Neuss (sieben Rennen ab 16:55 Uhr) werden die Besten des Jahres gefeiert – im Rahmen der großen Championatsehrung.

Nur bei den Jockeys könnte die Entscheidung bis zuletzt offen sein, zwischen Alexander Pietsch und Andrasch Starke, die (Stand vor den Renntagen am 23.12. und 27.12. in Dortmund) nur um einen Punkt voneinander getrennt sind – Pietsch hat nach aktuellem Stand mit 80 Siegen einen Treffer Vorsprung auf Starke.

Die Titelträger der einzelnen Sparten sind: 

Züchter und Besitzer (Flachrennen): Stall Nizza

Trainer: Peter Schiergen und Andreas Wöhler

Jockeys Flachrennen: Alexander Pietsch oder Andrasch Starke

Besitzertrainer: Anthonius Franzen

Auszubildende: Tommaso Scardino

Amateurrennreiter: Vinzenz Schiergen

Amateurrennreiterinnen: Larissa Bieß

Besitzer Hindernis: Stall Nicole

Trainer Hindernis: Pavel Vovcenko

Jockeys Hindernis: Cevin Chan

Doch zurück zu den Jockeys: Denn Alexander Pietsch und Andrasch Starke schenken sich bis zuletzt nichts und steigen jeweils sechsmal in den Sattel.

Weit vorne landen sollte Andrasch Starke mit der zu Waldemar Hickst gewechselten Wittekindshoferin Near Excellent in einer 1.500 Meter-Prüfung (1. Rennen um 16:55 Uhr), die zuletzt nur an einem Gruppepferd scheiterte. Rock Academy (J. Mölls) steht nach Ausrechnung allerdings noch deutlich besser in der Partie.

Die Wettchance des Tages wird in der Viererwette des 3. Rennens um 17:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.500 m) ausgespielt. Hier scheinen die beiden Titelanwärter mit Newton Lodge (A. Pietsch) und Red Dynamite (A. Starke) am besten empfohlen.

Im Ausgleich III über 1.500 Meter (4. Rennen um 18:25 Uhr) steuert Andrasch Starke mit Ledena eine frische Siegerin, während Alexander Pietsch den Frontrenner World’s Dancer (A. Pietsch) pilotiert, der auf etwas weiter Distanz engagierte ist. Aber auch der wiedererstarkte Leonard (A. Weis) kann es ganz nach vorne schaffen.

In einem 1.900 Meter-Rennen (6. Rennen um 19:25 Uhr) hat Starke ebenfalls beste Karten mit Beagle Boy, der hier nach Startverlust noch groß ins Rennen fand und auf vierhundert Meter längerer Distanz alles passend finden könnte. Pietsch-Chance Elgin sollte nun aber dichter bei ihm sein.
 

Champions League

Weitere News

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm