Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Heinz Weil verstorben

Trauer um eine große Züchter-Persönlichkeit

Köln 5. Januar 2016

Im Alter von 88 Jahren verstarb am 28. Dezember 2015 mit Heinz Weil der Gründer des Gestüts Etzean im Odenwald und somit eine der herausragenden Züchter-Persönlichkeiten im deutschen Turf.

In den Farben der hocherfolgreichen Zuchtstätte, die er 1969 von Graf Eugen zu Erbach Fürstenau gepachtet hatte, trumpften u.a. solche Star-Galopper wie Nandino (Derby-Zweiter 1983), Lecroix, Night Magic (Galopper des Jahres 2009) oder ihr Bruder Night Wish auf, um nur eine kleine Auswahl zu geben. Und 2014 sicherte sich mit Feodora eine Etzeanerin den Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf.

Aber auch die Deckhengste Dashing Blade, Sholokhov, sowie derzeit Jukebox Jury, Lord of England und Amaron stehen für die Erfolgsstory Etzean und Heinz Weil. Seine Tochter Christiane Weil-Daßbach teilt die große Passion Pferdezucht und setzt das Erbe gemeinsam mit ihrer Familie fort.
 

Champions League

Weitere News

  • Arbeitssieg für Wöhler-Schützling Clairefontaine

    Potemkin ringt britischen Gast nieder

    Deauville-Clairefontaine 17.08.2018

    Es war ein gutes Stück Arbeit, am Ende aber dennoch ein sicherer Erfolg des deutschen Hengstes Potemkin im Prix Défi du Galop, dem heutigen Hauptereignis auf der Karte in Deauville-Clairefontaine. Der Siebenjährige aus dem gemeinsamen Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof setzte sich nach einer längeren Auseinandersetzung knapp gegen den Engländer Archetype durch.

  • Besitzertrainer-Cup: Champion van der Meulen greift ein

    Düsseldorf 16.08.2018

    Für den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am Sonntag, 19. August, in Düsseldorf der 4. von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph, der 2017 mit 54 Punkten als Sieger vor Sarah Hellier (34), Daniel Paulick (32) und Fabienne Gerstner (31) aus der Serie hervorging.

  • Auktionsrennen und Listen-Prüfung für Stuten

    Zwei Top-Höhepunkte am Ascot-Renntag in Hannover

    Hannover 16.08.2018

    Zwei Höhepunkte werden das Publikum am großen Ascot-Renntag am Sonntag auf der Neuen Bult in Hannover besonders in Atem halten. Denn innerhalb der Karte von zehn Prüfungen locken gleich zwei Hauptereignisse. Da wäre zum einen der Große Preis des Audi Zentrum Hannover - BBAG Auktionsrennen Hannover (52.000 Euro, 1.750 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) für dreijährige Pferde mit einem starken 14er-Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm