Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Entscheidungen des European Pattern Committee

Alle deutschen Gruppe-Rennen bleiben

London 21. Januar 2016

Am Montag, 18. Januar fand die jährliche Sitzung des European Pattern Committee im Boardroom der British Horseracing Authority in London statt. Hier wurden wichtige Entscheidungen zur Zukunft von Gruppe- bzw. Listenrennen in Europa getroffen, die auch Deutschland tangierten.

Rüdiger Schmanns Leiter der Renntechnik beim Direktorium, dazu: “Aus deutscher Sicht konnten die als im Status gefährdet angesehenen Gruppe-Rennen gehalten werden. Dies betraf das Diana Trial (Gr.II) in Hoppegarten, das durch die Siegerin Nightflower das erforderliche Rating von 106,50 erreichte, sowie das Oppenheim Union-Rennen (Gr.II) in Köln, das zwar mit einem Ratingschnitt von 109,50 in 2015 und von 109,33 über die letzten Jahre geringfügig unter dem Parameter von 110 lag, aber eine Herabstufung als zu hart angesehen wurde.

Nicht zu halten waren zwei Listen-Rennen in Deutschland, der Preis der Dreijährigen in Düsseldorf und das Nereide-Rennen in München, die das erforderliche Rating nicht erreichten. Insgesamt waren auf der Januarsitzung 2015 fünf Listen-Rennen in Deutschland als gefährdet angesehen, wovon 3 dann im vergangenen Jahr das Rating erreichten und die Gefährdung im Status nicht mehr akut war.

Der Frühjahrspreis (Gr.III) - ehemals in Frankfurt - wird nunmehr in Baden-Baden am Samstag des Frühjahrsmeetings ausgetragen, in das Meeting wird am Sonntag neben dem Grossen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr.II) nunmehr auch die Silberne Peitsche (Gr.III) über 1200 m eingebettet. Einige Verschiebungen zu Listen-Rennen hat es auch noch gegeben, hierüber werden wir in Kürze näher informieren.“
 

Champions League

Weitere News

  • Die drei Kandidaten für die Vorauswahl stehen fest.

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Köln 22.01.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der beliebten Publikumswahl für den Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der spannenden Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. Zu der ältesten Publikumswahl im Sport ruft German Racing zum 61. Mal auf und wird dabei unterstützt vom Medienpartner Sport-Welt.

  • Jan Pommer im Interview

    „Gemeinsam können wir das große Potential des Galopprennsports noch besser ausschöpfen“

    Köln 22.01.2019

    Der neue Geschäftsführer PR und Marketing beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. ist seit einigen Wochen im Amt. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

  • Sauren-Crack am Donnerstag im Al Fahidi Fort

    Zweiter Dubai-Auftritt für Degas

    Dubai 22.01.2019

    Zweiter Wüsten-Auftritt für Eckhard Saurens Degas am Donnerstag beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Champion Markus Klug trainierte Gruppesieger bestreitet nach seinem zehnten Platz in den Singspiel Stakes am 3. Januar nun sein nächstes Rennen am Persischen Golf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm