Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gelungener Auftakt von Fortbildungsveranstaltungen für den Rennsport

Social Media Day im Direktorium ein voller Erfolg

Köln 3. März 2016

Große Nachfrage und positive Resonanzen sind das Ergebnis des ersten Social Media Workshops von German Racing, der am 2. März in den Räumen des Dachverbandes in Köln stattfand. Fachkundige Referenten und spannende Themen machten den Workshop mit dem Schwerpunkt Facebook zu einem interessanten Termin für alle Nutzer des sozialen Netzwerks.

Von der Erstellung eines Facebook-Unternehmensprofils über die Bekanntmachung und den Reichweitenaufbau der Seite bis zur regelmäßigen Themenfindung, den Einsatz von Werbebudget sowie der Verknüpfung verschiedener Social Media-Plattformen und Analysemöglichkeiten – die gut 30 Teilnehmer wurden ganzheitlich an eine effektive Nutzung des Mediums Facebook zur Publikumsansprache herangeführt. Dabei richtete sich der Workshop gleichwohl an Rennvereine und Gestüte sowie an Besitzer, Züchter, Trainer und Jockeys. 

Zu den Referenten gehörten bekannte Turf-Gesichter wie Daniel Krüger vom Gestüt Fährhof und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V., der Moderator und Auktionator Alexander Franke oder Christoph Karl, der Betreiber der Facebookseite des Kölner Renn-Vereins, sowie die externen Social Media-Strategieberater und -Dozenten Antje Frommfeld und Olivera Wahl. So wurde den Teilnehmer im interaktiven Austausch eine interessante Mischung aus professionellem Know-How und praxisnahen Fallbeispielen dargeboten. 

Innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe war der Workshop ausgebucht. „Wir sehen die Notwendigkeit den Rennsport mit regelmäßigen Thementagen zu unterstützen. Daher haben wir es uns zum Ziel gesetzt, verstärkt Fortbildungsveranstaltungen mit wechselnden Schwerpunkten anzubieten“, so Jan Antony Vogel, Geschäftsführer von German Racing. 

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm