Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Rennen und Viererwette beim Finale auf Sand

Winter-Endspurt in Dortmund

Dortmund 11. März 2016

Wie die Zeit vergeht – so lautet ein altes Sprichwort. Und tatsächlich vergingen die vergangenen Woche wie im Fluge. Am PMU-Dienstag in Dortmund endet bereits die Winter-Saison auf den beiden Sandbahnen.

Sieben Prüfungen ab 16:15 Uhr umfasst die Finale-Karte, die noch einmal den Spezialisten jede Menge Möglichkeiten bietet, ihr Gewinn-Konto aufzufüllen. Im Ausgleich III über 1.800 Meter (6. Rennen um 18:45 Uhr) dürfte Petite Duchesse (I. Ferguson) nochmals beste Aussichten besitzen. Ihr jüngster Erfolg fiel komfortabel aus, und ihr Bruder Petit Chevalier war ja immerhin Gruppesieger. Aber auch Polarstern (B. Ganbat) deutete bei seinem Speed-Treffer mit veränderter Taktik weiteres Potenzial an. Und Renny Storm (A. Pietsch) triumphierte noch am Montag in Mons, während Bombelli (A. Best) wie Twain (E.-M. Zwingelstein) seit Monaten in Top-Verfassung agiert. 

Im 2.500 Meter-Ausgleich III (7. Rennen um 19:15 Uhr) erneuern Knock Out (D. Porcu) und Vabinsaru (A. Pietsch) ihre Auseinandersetzung von vor zwei Wochen, aber sicherlich sollte der damals als Favorit unter den Erwartungen gebliebene Manchurian (D. Schiergen) nun auch wieder mehr bieten. Vielleicht kann der gesteigerte Pissarro (E.-M. Zwingelstein) weiter zulegen. 

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 3. Rennens um 17:15 Uhr (Ausgleich IV, 1.950 m) angeboten. Hier kommen vor allem die beiden frischen Sieger Air Attack (R. Weber) und American Day (I. Ferguson) als Bankpferde in Betracht, aber vieles ist möglich.
 

Weitere News

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

  • Tennis-Star Boris Becker auf der Rennbahn

    „Donnerschlag“ im Top-Sprint in Baden-Baden?

    Baden-Baden 23.05.2017

    Erst Gold, dann Silber? Das ist das Motto vor dem Hauptereignis am dritten Tag des Frühjahrs-Meetings am Samstag in Baden-Baden. In der Wackenhut Mercedes Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17 Uhr) kann der hier in der Goldenen Peitsche, Deutschlands bedeutendstem Sprintrennen, erfolgreiche Donnerschlag (Filip Minarik) den nächsten großen Kurzstrecken-Titel nachlegen.

  • „Wunder-Wallach“ Wonnemond mit dem nächsten Coup?

    Das große Treffen der Meilen-Asse in Baden-Baden

    Baden-Baden 23.05.2017

    Deutschlands beste Meilenpferde kommen am Donnerstag (Christi Himmelfahrts-Feiertag) nach Baden-Baden, und der Favorit hat eine regelrechte Leistungsexplosion hinter sich: Wonnemond (Bayarsaikhan Ganbat), von Trainer Sascha Smrczek zu fünf Erfolgen hintereinander geführtes Ass, gilt als sehr aussichtsreicher Kandidat in der 39. Badener Meile powered by DSV Deutscher Sportverlag (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:35 Uhr), dem Highlight am zweiten Renntag des Frühjahrs-Meetings ab 13:30 Uhr.

  • Auch Top-Ziele für Deutsche in England und Italien

    Sirius mit Chantilly-Chance am Sonntag

    Chantilly/Sandown/Haydock 23.05.2017

    Ein Programm der ganz besonderen Art erwartet Sie am Sonntag in Chantilly mit zwei Grupperennen. Aus deutscher Sicht am interessantesten ist der Prix Vicomtesse Vigier (Gr. II, 130.000 Euro, 3.000 m): In dieser Marathon-Prüfung darf man auf den von Andreas Suborics aufgebotenen Sirius gespannt sein, der als Zweiter im Gerling-Preis in Köln hinter Dschingis Secret sehr gefiel.

  • „Feiertag“ für die Amateure in Magdeburg

    Volksfest in Wambel zum Jubiläums-Renntag der Sparkasse

    Dortmund/Magdeburg 23.05.2017

    Es ist mit Abstand der publikumsstärkste Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel: Am kommenden Donnerstag (25. Mai), traditionell am „Vatertag“, wird zum 40. Mal der Sparkassen-Renntag veranstaltet. Neun Rennen mit dem Großen Preis der Sparkasse als sportliches Highlight, umrahmt von einem eindrucksvollen Kinder- und Unterhaltungsprogramm, sind geplant. Der erste Start ist für 13.15 Uhr angesetzt. „Wir freuen uns einmal mehr auf ein Top-Galopp-Event auf dem Wambeler Turf“, sagt Andreas Tiedtke, Präsident des Dortmunder Rennvereins. Freikarten gibt es noch bis Mittwoch, 24. Mai, in allen Filialen der Sparkasse Dortmund.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm