Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Network-Sohn Sprinter Sacre erneut Queen Mother-Held

Auch Deutschland jubelt mit

Cheltenham 16. März 2016

Nach dem großartigen Cheltenham-Auftakt gab es auch am Mittwoch eine Erfolgsnachricht für die deutsche Zucht: Sprinter Sacre, der vielumjubelte Gewinner der Queen Mother Champion Chase (Grade I, 350.000 Pfund), dem absoluten Highlight am zweiten Festival-Tag, stammt von einem deutschen Vater – von Network (Jahrgang 1997). Dieser hatte im Jahr 2000 für den Stall Harlekin der Neusser Familie Hoyer und unter der Regie von Andreas Schütz u.a. das Oppenheim-Colonia-Union-Rennen in Köln gewonnen.

Sprinter Sacre (geritten von Nico de Boinville, trainiert von Nicky Henderson) schaffte das Kunststück, nach 2013 und einer sich anschließenden langen Krankheitsgeschichte am Herzen, diese prestigeträchtige Prüfung zum zweiten Mal gewinnen. Es war der 17. Erfolg des inzwischen zehnjährigen Wallachs, der eines der erstaunlichsten Comebacks gab, das in der Hindernis-Geschichte je einem Pferd gelungen ist.

In der entscheidenden Phase setzte sich Sprinter Sacre locker von dem heißen Favoriten Un De Sceaux und Special Tara ab. Es folgten Ovationen des Publikums, voller Freude, dass der einstige Superstar wieder triumphiert hatte.

 

Champions League

Weitere News

  • Für den Henkel – Preis der Diana wurden 96 Stuten genannt

    120 Chancen auf den Derby-Sieg 2019

    Hamburg/Düsseldorf 25.09.2018

    120 Pferde erhielten am Dienstag eine Nennung für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das am 7. Juli 2019 in Hamburg ausgetragen wird. Damit ist die Prüfung geschlossen, nur beim Nachnennungstermin wenige Tage vor dem Blauen Band können noch andere Kandidaten gemeldet werden.

  • Gerhard Schöningh zum neuen BGG-Vorsitzenden gewählt

    Köln 25.09.2018

    In der Gesellschafterversammlung der Betriebsgesellschaft Galopp-Rennvereine mbH (BGG) im Direktorium wurde gestern ein neuer Verwaltungsrat gewählt. Neuer Vorsitzender ist Gerhard Schöningh.

  • Champions League-Sieger von 2016 mit Hoppegarten-Auftritt

    Erobert Iquitos in Berlin die Pole-Position?

    Berlin-Hoppegarten 25.09.2018

    Die German Racing Champions League geht in ihre alles entscheidende Phase. Am Mittwoch, 3. Oktober steht mit dem pferdewetten.de – 28. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) in Berlin-Hoppegarten bereits der vorletzte der elf Wertungsläufe statt. Und schon jetzt steht fest, dass mit Iquitos ein absoluter Star-Galopper in diesem Highlight mit von der Partie sein wird.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm