Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Network-Sohn Sprinter Sacre erneut Queen Mother-Held

Auch Deutschland jubelt mit

Cheltenham 16. März 2016

Nach dem großartigen Cheltenham-Auftakt gab es auch am Mittwoch eine Erfolgsnachricht für die deutsche Zucht: Sprinter Sacre, der vielumjubelte Gewinner der Queen Mother Champion Chase (Grade I, 350.000 Pfund), dem absoluten Highlight am zweiten Festival-Tag, stammt von einem deutschen Vater – von Network (Jahrgang 1997). Dieser hatte im Jahr 2000 für den Stall Harlekin der Neusser Familie Hoyer und unter der Regie von Andreas Schütz u.a. das Oppenheim-Colonia-Union-Rennen in Köln gewonnen.

Sprinter Sacre (geritten von Nico de Boinville, trainiert von Nicky Henderson) schaffte das Kunststück, nach 2013 und einer sich anschließenden langen Krankheitsgeschichte am Herzen, diese prestigeträchtige Prüfung zum zweiten Mal gewinnen. Es war der 17. Erfolg des inzwischen zehnjährigen Wallachs, der eines der erstaunlichsten Comebacks gab, das in der Hindernis-Geschichte je einem Pferd gelungen ist.

In der entscheidenden Phase setzte sich Sprinter Sacre locker von dem heißen Favoriten Un De Sceaux und Special Tara ab. Es folgten Ovationen des Publikums, voller Freude, dass der einstige Superstar wieder triumphiert hatte.

 

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm