Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Paris und Dubai auf dem Plan hiesiger Galopper

Super-Ziele der deutschen Pferde

Paris, Dubai 16. März 2016

Deutsche Pferde geben sich voraussichtlich auch in den nächsten Tagen auf der internationalen Bühne des Galopprennsports in Paris und Dubai die Ehre. Der Sonntag steht im Zeichen des ersten französischen Grupperennens auf der Flachen in Saint-Cloud: Der Prix Exbury (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) könnte ein Ziel von Stall Laurus‘ aktuellem Listensieger Sussudio (Trainerin Hella Sauer) sein (endgültige Starterangabe ist am Freitag).

Leicht dürfte es gegen solch ein Ass wie den Prix Dollar-Gewinner Free Port Lux zwar nicht werden, aber Sussudio scheint auch mächtig gesteigert.

Und am 26. März (Samstag) vertritt die von Waldemar Hickst für das Gestüt Karlshof trainierte Paradise Deutschland beim Dubai World Cup-Tag (30 Mio. Dollar an Preisgeldern) in Meydan. Die Stute, die zwei erfolgreiche Aufgalopps auf den hiesigen Sandbahnen absolvierte, nimmt den Dubai Gold Cup (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 3.200 m) in Angriff, wie Manager Holger Faust gegenüber German Racing bestätigte. "Ihr geht es gut, und sie fliegt am Donnerstag, 17. März nach Dubai. Mirco Demuro soll die Stute reiten."


 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm