Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Paris und Dubai auf dem Plan hiesiger Galopper

Super-Ziele der deutschen Pferde

Paris, Dubai 16. März 2016

Deutsche Pferde geben sich voraussichtlich auch in den nächsten Tagen auf der internationalen Bühne des Galopprennsports in Paris und Dubai die Ehre. Der Sonntag steht im Zeichen des ersten französischen Grupperennens auf der Flachen in Saint-Cloud: Der Prix Exbury (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) könnte ein Ziel von Stall Laurus‘ aktuellem Listensieger Sussudio (Trainerin Hella Sauer) sein (endgültige Starterangabe ist am Freitag).

Leicht dürfte es gegen solch ein Ass wie den Prix Dollar-Gewinner Free Port Lux zwar nicht werden, aber Sussudio scheint auch mächtig gesteigert.

Und am 26. März (Samstag) vertritt die von Waldemar Hickst für das Gestüt Karlshof trainierte Paradise Deutschland beim Dubai World Cup-Tag (30 Mio. Dollar an Preisgeldern) in Meydan. Die Stute, die zwei erfolgreiche Aufgalopps auf den hiesigen Sandbahnen absolvierte, nimmt den Dubai Gold Cup (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 3.200 m) in Angriff, wie Manager Holger Faust gegenüber German Racing bestätigte. "Ihr geht es gut, und sie fliegt am Donnerstag, 17. März nach Dubai. Mirco Demuro soll die Stute reiten."


 

Champions League

Weitere News

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 20.09.2017

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

    Nächste US-Chance für Ross

    Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20.09.2017

    Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

  • Der Bundesgerichtshof stellt die Weichen für den Bau der DFB-Zentrale

    Keine Rennen mehr in Frankfurt

    Frankfurt 20.09.2017

    Der Bundesgerichtshof hat heute den Antrag des Frankfurter Renn-Klubs auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung zurückgewiesen. Damit wird es zukünftig keine Rennbahn mehr in Frankfurt am Standort Niederrad geben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm