Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Paris und Dubai auf dem Plan hiesiger Galopper

Super-Ziele der deutschen Pferde

Paris, Dubai 16. März 2016

Deutsche Pferde geben sich voraussichtlich auch in den nächsten Tagen auf der internationalen Bühne des Galopprennsports in Paris und Dubai die Ehre. Der Sonntag steht im Zeichen des ersten französischen Grupperennens auf der Flachen in Saint-Cloud: Der Prix Exbury (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) könnte ein Ziel von Stall Laurus‘ aktuellem Listensieger Sussudio (Trainerin Hella Sauer) sein (endgültige Starterangabe ist am Freitag).

Leicht dürfte es gegen solch ein Ass wie den Prix Dollar-Gewinner Free Port Lux zwar nicht werden, aber Sussudio scheint auch mächtig gesteigert.

Und am 26. März (Samstag) vertritt die von Waldemar Hickst für das Gestüt Karlshof trainierte Paradise Deutschland beim Dubai World Cup-Tag (30 Mio. Dollar an Preisgeldern) in Meydan. Die Stute, die zwei erfolgreiche Aufgalopps auf den hiesigen Sandbahnen absolvierte, nimmt den Dubai Gold Cup (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 3.200 m) in Angriff, wie Manager Holger Faust gegenüber German Racing bestätigte. "Ihr geht es gut, und sie fliegt am Donnerstag, 17. März nach Dubai. Mirco Demuro soll die Stute reiten."


 

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm