Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Don Cossack siegt im Cheltenham Gold Cup

Deutscher Triumph im bedeutendsten Hindernisrennen Europas

Cheltenham 18. März 2016

Was für ein toller Erfolg für die deutsche Galopper-Zucht am Freitag im englischen Hindernis-Mekka Cheltenham: Der vom Gestüt Etzean der Familie Weil im Odenwald gezogene und dort geborene Don Cossack gewann mit dem Cheltenham Gold Cup das bedeutendste Hindernisrennen Europas!

Nach einer ohnehin schon sehr erfolgreichen Festival-Woche mit mehreren Erfolgen von Pferden mit deutschem Hintergrund sicherte sich der Sholokhov-Sohn das mit 575.000 Pfund dotierte Rennen der allerhöchsten Kategorie über 5.294 Meter!

Der neunjährige Wallach galt als Favorit dieses Super-Events und wurde unter Jockey Bryan Cooper dieser Einschätzung glänzend gerecht. In den Farben des Gigginstown Stud von Michael O‘ Leary (Eigner der Fluglinie Ryanair), der den Ehrenpreis von Princessin Anne überreicht bekam, gelang Don Cossack nicht nur die beste Leistung seiner außergewöhnlichen Karriere (16 Siege bei 27 Starts – über 1,1 Millionen Euro Gewinnsumme), er schaffte auch einen der bemerkenswertesten Triumphe für die deutsche Vollblutzucht innerhalb der letzten Jahre.

Mit viereinhalb Längen Vorsprung bezwang Don Cossack, den Gordon Elliott trainiert, den Vorjahreszweiten Djakadam und Don Poli. Vorausgegangen war ein dramatisches Rennen, denn der Mitfavorit Cue Card war in vorentscheidender Phase reiterlos geworden. Und dann konnte Don Cossack immer wieder neue Reserven gegen Djakadam freimachen.

Don Cossacks Mutter Depeche toi war in ihrer Rennkarriere Siebte im Preis der Diana, dem Stuten-Derby, und Vierte im Las Vegas-Slenderella-Rennen. Don Cossack hat sich nun im Hindernissport unsterblich gemacht - als einer der ganz Großen. Die deutschen Galopper-Fans können stolz sein auf diesen Mega-Erfolg in Cheltenham!


 

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • 200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

    Deutsche Stute reist nach Bahrain

    Bahrain 12.11.2019

    Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm