Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aufgalopp mit den 1. FC Köln-Profis

Super-Auftakt in der Domstadt am Ostermontag

Köln 27. März 2016

Am Ostermontag, den 28. März 2016 ist es auch in Köln wieder soweit. In Weidenpesch startet die Galoppsaison mit dem 5. FC-RENNTAG. Neben spannenden Galopprennen steht die Eröffnung wieder ganz im Zeichen der Stiftung 1. FC Köln. Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr. Eintritts- bzw. Jahreskarten gibt es im Vorverkauf über koelnticket.de (inkl. VRS-Ausweis) oder an der Tageskasse.

Der FC-RENNTAG bietet erneut die Gelegenheit, die Profis des 1. FC Köln außerhalb des Stadions auf der Weidenpescher Galopprennbahn zu erleben. Außerdem gibt es das große Mannschaftsfoto mit dem 1. FC Köln und den Besuchern der Galopprennbahn vor der Haupttribüne. Live dazu spielt Björn Heuser die FC-Hymne. Eine Autogrammstunde mit den FC-Profis, ein Auftritt der Cheerleader des 1. FC Köln, eine Tombola mit zahlreichen unverkäuflichen FC-Unikaten und die Anwesenheit von Hennes VIII. sind weitere Höhepunkte am Ostermontag im Weidenpescher Park.

Programmablauf zum FC-RENNTAG zugunsten der Stiftung 1. FC Köln



13.30 Uhr Anmoderation durch Ulli Potofski

14.00 Uhr 1. Rennen Sauren Dachfonds-Rennen

14.05 Uhr Hennes VIII. im Kinderland

14.10 Uhr Begrüßung durch Werner Spinner, Präsident 1. FC Köln, und Eckhard Sauren, Präsident Kölner Renn-Verein

14.30 Uhr 2. Rennen Preis der X-TIP Sportwetten

15.05 Uhr 3. Rennen Preis des 1. FC Köln

15.10 Uhr Präsentation des „Galopper des Jahres 2015“ im Führring

15.40 Uhr 4. Rennen Preis der Stiftung 1. FC Köln

16.05 Uhr FC-Cheerleader auf dem Geläuf vor der Haupttribüne

16.10 Uhr 5. Rennen Preis von deinSchrank.de-Dein Raum

16.10 Uhr Autogrammstunde der FC-Profis

16.45 Uhr 6. Rennen Das große Ford R&S Oster-Rennen

17.10 Uhr Foto mit der Mannschaft des 1. FC Köln vor der Haupttribüne

17.20 Uhr 7. Rennen SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp

17.50 Uhr 8. Rennen Schiergen-Champions-Race

18.10 Uhr 9. Rennen Charity-Race zugunsten der Stiftung 1.FC Köln



sowie großes Kinderland bis zum letzten Rennen!

Großartige Besetzung im SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp

Ein hervorragendes Starterfeld kündigt sich im mit 25.000 Euro dotierten SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp, einem Listenrennen über 2.100 Meter an. Bevor es am 8. Mai im Gerling Preis, dem ersten von 11 Top-Rennen der neu gegründeten German Racing Champions League Serie losgeht, probt hier u.a. der Lokalmatador, der Gruppe I-Sieger Sirius mit Stephen Hellyn im Sattel (Trainer Andreas Löwe) gegen den ungarischen Derbysieger Quelindo (Trainer Gabor Maronka / Jockey Rafael Schistl) und der gefährlich erscheinenden Bourree (Trainer Andreas Löwe / Jockey Josef Bojko).

Weidenpesch-Altmeister Andreas Löwe und Trainer von Mitfavorit Sirius: „Wir planen mit Sirius am 8. Mai im Kölner Gerling Preis zu laufen, deshalb sind wir für das Kölner Hauptrennen am Ostermontag sehr zuversichtlich. Sirius hat sehr gut gearbeitet, aber auch meine Stute Bourree sollte man nicht unterschätzen“.

Neben dem „SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp“ als sportlicher Höhepunkt des Tages starten auch im Rahmenprogramm interessante Pferde. Schon im einleitenden „Sauren Dachfonds-Rennen“ (2.200 Meter, 4.000 Euro) gibt der Kölner Lokalmatador Lovato (Trainer Peter Schiergen) sein viel beachtetes Comeback. Andreas Suborics reitet den Ittlinger, der im vergangenen Jahr zu den besseren Pferden seines Jahrgangs zählte.

Anschließend steht der aktuelle Derbyjahrgang im Mittelpunkt. Im „Preis der X-TIP Sportwetten“ (1.600 Meter, 8.750 Euro) muss man die bereits auf Gruppen-Ebene platzierte Stute Double Dream auf dem Wettzettel haben. Trainer Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh und Stalljockey Eduardo Pedroza reisen mit allerersten Chancen in die Domstadt.

Ein Leckerbissen für die Wetter: Im „Preis des 1. FC Köln“ (3. Rennen, 15.05 Uhr) und im „Das Große Ford R&S Oster-Rennen“ (6. Rennen, 16.45 Uhr) stehen mit jeweils 10.000 Euro in der Viererwette lukrative Gewinnausschüttungen bereit, wenn man die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge getippt hat.

Maskottchen-Rennen auf Islandpferden der Hit

Auf vielfachen Wunsch und nach dem großen Erfolg aus der vergangenen Saison findet das Maskottchen-Rennen auf Islandpferden erstmals mit vier Maskottchen vor der Haupttribüne statt. Dabei wird Vorjahressieger Kiddy-Hennes diesmal von Sharky (KEC), Jeck (RheinStars Köln) und Galoppi (Kölner Renn-Verein) in diesem besonderen Charity-Rennen herausgefordert. Alle Wetteinnahmen (Sieg, Platz, Zweier- und Dreierwette) kommen der Stiftung 1. FC Köln zugute.

Galopper des Jahres 2015

Außerdem wird der "Galopper des Jahres 2015" live vor Ort gekürt. Mit Nightflower und Nutan werden gleich zwei der drei möglichen Kandidaten von Peter Schiergen im Weidenpescher Park trainiert. Am Ostermontag wird das Geheimnis um den Sieger gelüftet. Und der Kölner Renn-Verein lässt es sich nicht nehmen, seinem Publikum auch gleich  den besten deutschen Galopper im Absattelring zu präsentieren.

FC-Kids Club im Kinderland

Wie immer stehen auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch die Familien im Mittelpunkt. Besonders die kleinen Besucher dürfen sich neben dem sehr beliebten FC-Kids Club auf viele weitere Höhepunkte wie Hüpfburg, Kinderschminken und kostenloses Ponyreiten freuen.

Auch Hennes VIII. hat Bock auf Galopp

Was wäre ein FC-RENNTAG ohne sein Maskottchen Hennes VIII.? Im Hennes-Mobil wird der Geißbock am Ostermontag die Reise vom nahe gelegenen Kölner Zoo in den Weidenpescher Park antreten, sehr zur Freude seiner vielen kleinen und großen FC-Fans.

 

Weitere News

  • Wer wird Isfahans Nachfolger?

    Münchener Derby-Test am Maifeiertag

    München 24.04.2017

    Wichtiger Derby-Test am Montag, 1. Mai auf der Galopprennbahn in München: Im pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der 2016 zunächst diese Vorprüfung in der bayerischen Metropole und anschließend das bedeutendste Rennen des Jahres in Hamburg gewann.

  • Dragon Lips der Überraschungssieger im Dr. Busch-Memorial

    Super-Erfolg für Neutrainer Suborics in Krefeld

    Krefeld 23.04.2017

    Super-Sieg für den Ex-Klassejockey Andreas Suborics (45) am Sonntag vor 5.200 Zuschauern auf der Galopprennbahn Krefeld: Der erst zum Jahreswechsel in seine neue Karriere als Trainer (Nachfolger von Altmeister Andreas Löwe) gestartete Österreicher triumphierte im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) mit dem dreijährigen Hengst Dragon Lips und feierte seinen ersten Erfolg in einem Grupperennen. Der 147:10-Außenseiter sorgte unter dem Franzosen Marc Lerner in den Farben des Leipziger Stalles Lintec für eine große Überraschung.

  • Mülheimer Auftakt 2017 mit vielen Überraschungen

    Erst Außenseiter, dann die Favoriten

    Mülheim 22.04.2017

    Das Rennjahr 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr, das vier Renntage umfasst, begann am Samstagvormittag mit einer gewaltigen Überraschung: Die dreijährige Linngari-Tochter Kanji, die der Kölner Trainer Waldemar Hickst für den Stall Dipoli gesattelt hatte, stand am Totalisator bei einer extrem hohen Quote mit 201:10. Doch der 11.000 Euro-Kauf der BBAG-Auktion entwickelte unter Marc Lerner riesige Reserven, die den Favoriten Yaa Salaam am Ende noch in die Knie zwangen. Nun könnte es für die Siegerin in einem Auktionsrennen Anfang Juni in Hoppegarten weitergehen.

  • After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

    Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

    Köln 21.04.2017

    Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

  • Krefelder Top-Test für die Großereignisse

    Nächster Coup für Allofs-Hoffnung Langtang?

    Krefeld 20.04.2017

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln sind Events, die das Herz jedes Galopper-Fans höher schlagen lassen. Welche Pferde kommen für diese Großereignisse in Betracht? Am Sonntag wird diese Frage zumindest teilweise in Krefeld beantwortet. Denn hier steht eine ebenso traditionsreiche wie bedeutende Vorprüfung an – der Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 7. und letztes Rennen des Nachmittags um 16:35 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm