Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Initiative der Besitzervereinigung und von German Racing

Zusätzlicher Renntag am 16. April in Dresden

Köln/Dresden 31. März 2016

Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven im deutschen Galopprennsport: Dank einer Initiative der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und von German Racing findet am Samstag, 16. April 2016 ein zusätzlicher Renntag auf der Rennbahn in Dresden statt. Es wird der erste Samstagstermin im April 2016 sein. Ursprünglich war für diesen Tag eine Veranstaltung in Frankfurt geplant. Auch German Tote hat seinen Teil beigetragen, indem die neue Verkabelung flexibel durchgeführt wird.

Dresden springt nun ein und bietet eine attraktive Rennkarte ab 14 Uhr. Sieben Rennen wurden ausgeschrieben, darunter auch zwei Rennen für dreijährige sieglose Pferde (über 1.500 und 2.100 Meter). Bei starker Resonanz ist auch denkbar, eine Prüfung zu teilen, um allen Pferden eine Startmöglichkeit zu geben.

Nennungsschluss ist am Dienstag, 5. April 2016. Im Trainer-Service des Direktoriums sind die Ausschreibungen ab sofort abrufbar.

Jan-Antony Vogel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e. V.: „Ich bin sehr froh darüber, dass wir dank der gemeinsamen Initiative diesen zusätzlichen Renntag anbieten können. Für Besitzer und Trainer bieten sich damit weitere Verdienstmöglichkeiten. Damit können wir den ersten Samstagsrenntag im April veranstalten.“

Daniel Krüger, Geschäftsführer der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Es war uns sehr wichtig, dass für den wegen der Problematik zwischen der Stadt und dem Rennklub leider ausgefallenen Frankfurter Renntag eine Alternative geschaffen wird. Die Besitzervereinigung ist dem Dresdner Rennverein sehr dankbar, unbürokratisch eingesprungen zu sein und diesen Tag durchzuführen. Mit vereinten Kräften kann man vieles erreichen.“

 

Champions League

Weitere News

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Wegen Sturmschäden erst am 23. Januar Rennen in Wambel

    Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt

    Dortmund/Neuss 18.01.2018

    Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.

  • Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

    Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

    Dubai 18.01.2018

    Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm