Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Initiative der Besitzervereinigung und von German Racing

Zusätzlicher Renntag am 16. April in Dresden

Köln/Dresden 31. März 2016

Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven im deutschen Galopprennsport: Dank einer Initiative der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. und von German Racing findet am Samstag, 16. April 2016 ein zusätzlicher Renntag auf der Rennbahn in Dresden statt. Es wird der erste Samstagstermin im April 2016 sein. Ursprünglich war für diesen Tag eine Veranstaltung in Frankfurt geplant. Auch German Tote hat seinen Teil beigetragen, indem die neue Verkabelung flexibel durchgeführt wird.

Dresden springt nun ein und bietet eine attraktive Rennkarte ab 14 Uhr. Sieben Rennen wurden ausgeschrieben, darunter auch zwei Rennen für dreijährige sieglose Pferde (über 1.500 und 2.100 Meter). Bei starker Resonanz ist auch denkbar, eine Prüfung zu teilen, um allen Pferden eine Startmöglichkeit zu geben.

Nennungsschluss ist am Dienstag, 5. April 2016. Im Trainer-Service des Direktoriums sind die Ausschreibungen ab sofort abrufbar.

Jan-Antony Vogel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e. V.: „Ich bin sehr froh darüber, dass wir dank der gemeinsamen Initiative diesen zusätzlichen Renntag anbieten können. Für Besitzer und Trainer bieten sich damit weitere Verdienstmöglichkeiten. Damit können wir den ersten Samstagsrenntag im April veranstalten.“

Daniel Krüger, Geschäftsführer der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.: „Es war uns sehr wichtig, dass für den wegen der Problematik zwischen der Stadt und dem Rennklub leider ausgefallenen Frankfurter Renntag eine Alternative geschaffen wird. Die Besitzervereinigung ist dem Dresdner Rennverein sehr dankbar, unbürokratisch eingesprungen zu sein und diesen Tag durchzuführen. Mit vereinten Kräften kann man vieles erreichen.“

 

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm