Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neue Geschäftsführerin von Baden Racing: Jutta Hofmeister folgt Benedict Forndran

Baden-Baden 4. April 2016

Jutta Hofmeister ist die neue Geschäftsführerin von Baden Racing, der Betreibergesellschaft der Galopprennen auf Deutschlands wichtigster Rennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden. Die 55-jährige folgt Dr. Benedict Forndran, der schon im Herbst letzten Jahres als kaufmännischer Geschäftsführer zum DSV Deutscher Sportverlag nach Köln gewechselt war.

Baden Racing stellt mit der Neubesetzung des Geschäftsführer-Postens weitere Weichen für die erfolgreiche Zukunft der Rennveranstaltungen in Iffezheim und stärkt die Verankerung in der Region. Jutta Hofmeister wechselt nach mehr als 30-jähriger Tätigkeit aus dem Daimler-Konzern zu Baden Racing. 

Dr. Andreas Jacobs, Präsident von Baden Racing, zeigt sich erfreut über die Neubesetzung der Geschäftsführer-Position: „Es ist uns gelungen, mit Jutta Hofmeister eine in der Region verwurzelte Managerin zu verpflichten, die sich mit den lokalen Besonderheiten bestens auskennt und auf eine sehr erfolgreiche Karriere bei Daimler zurück schaut.“

Jutta Hofmeister wird am Montag, 4. April, ihre Arbeit auf der Iffezheimer Rennbahn beginnen. 


Hintergrundinformationen Jutta Hofmeister:
Baden Racings neue Geschäftsführerin Jutta Hofmeister hatte bis dato die Leitung der Mercedes-Benz Vertriebsdirektion Südbayern für Nutzfahrzeuge mit Sitz in Augsburg inne. Zuvor leitete sie seit 2003 die Niederlassung Baden-Baden bevor sie 2006 die Mercedes-Benz Niederlassung im Saarland übernahm. Die gelernte Diplom-Betriebswirtin arbeitet seit 1982 für die Daimler AG und hatte seitdem verschiedene leitende Funktionen im Konzern inne.
Die neue Geschäftsführerin ist durch frühere Tätigkeiten auch in Rastatt in der Region verwurzelt und hat während ihrer Zeit bei der Daimler AG durch Sponsoring-Aktivitäten in Baden-Baden und Saarbrücken sowie im Bereich der Amateurreiter bereits zahlreiche Verbindungen in den deutschen Rennsport entwickelt.


Hintergrundinformationen Besitzwechsel Rennbahngelände:

Alleinige Eigentümerin der Rennbahn in Iffezheim, mit Ausnahme der Benazet-Tribüne, ist nach erfolgreichem Abschluss von langwierigen Verhandlungen und Unterzeichnung der entsprechenden Notarverträge seit kurzem die Gemeinde Iffezheim, die damit zukünftig der alleinige Ansprechpartner von Baden Racing in vertraglichen Belangen und für Investitionen sein wird.

Hintergrundinformationen Investitionen:

Bereits sichergestellt sind kurz- und mittelfristige Investitionen von 1,2 Millionen Euro, von denen je 500.000 Euro die Gemeinde Iffezheim und die Stadt Baden-Baden und 200.000 Euro der Landkreis Rastatt tragen. Diese „Investitionen in Dach und Fach“ beinhalten eine neue Beregnungsanlage, eine neue Sicherheitstechnik, Unterbringungsmöglichkeiten des Stallpersonals im so genannten Boxendorf oder auch eine Erneuerung des Daches auf der Iffezheimer Tribüne.

Quelle: Baden Racing
 

Champions League

Weitere News

  • Bad Harzburg wieder mit Top-Programm

    Superhandicap, Seejagdrennen und vieles mehr

    Bad Harzburg 19.07.2018

    Auch am ersten Meetingssonntag mit acht Prüfungen ab 14 Uhr stimmt die sportliche Komponente beim Meeting in Bad Harzburg. Denn man bietet wieder ein Superhandicap, nachdem eine Abteilung dieses Ausgleiches III über 1.850 Meter vom Samstag auf den Sonntag gelegt wurde. In diesem 7. Rennen um 17:25 Uhr präsentiert sich einmal mehr ein starkes 16er-Feld.

  • Datenschutzgrundverordnung

    Veröffentlichung von Daten

    Köln 18.07.2018

    Falls persönliche Daten auf unserer Internetseite www.german-racing.com veröffentlicht werden sollen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf unserer Seite zur Verfügung und sollte bei Versendung an das Direktorium neben der Unterschrift auch die entsprechende Konto-Nummer - wenn vorhanden - enthalten.

  • Noor Al Hawa triumphiert im Grand Prix de Vichy

    Allofs-Ass Potemkin knapp geschlagener Vierter

    Vichy/Frankreich 18.07.2018

    Der im Mitbesitz von Klaus Allofs (gemeinsam mit der Stiftung Gestüt Fährhof) stehende Potemkin belegte am Mittwochabend einen guten vierten Platz im Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) auf der gleichnamigen Bahn. Unter Eduardo Pedroza war der von Andreas Wöhler in Spexard vorbereitete Wallach unterwegs an fünfter Stelle auszumachen, hatte Mitte der Zielgeraden einen starken Moment an der Innenseite und war nur knapp von Rang zwei geschlagen. Der Sieg ging mit Noor Al Hawa an einen einstigen Trainingsgefährten, der als 35:10-Favorit angetreten war.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm