Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Marie Brand und die Spur der Angst mit der brillierenden Mariele Millowitsch

Die Kölner Galopprennbahn als Krimi-Schauplatz zur Prime-Time im ZDF

Köln 5. April 2016

Im 17. Film der Krimireihe Marie Brand, Sendetermin: ZDF, 9.4.2016, 20.15 – 21.45 Uhr, brillieren Mariele Millowitsch als Kommissarin Marie Brand und ihr kongenialer Partner Hinnerk Schönemann als Kommissar Jürgen Simmel einmal mehr als eingespieltes Team.

Die Dreharbeiten für diesen kurzweiligen Krimi fanden u.a. auf der Galopprennbahn Köln Weidenpesch im Spätsommer 2015 statt.

Aus dem Presseportal des ZDF:
Die Kommissare Marie Brand und Jürgen Simmel ermitteln im Mordfall des Pferderennstallbetreibers Peter Süssner, der in der Kölner Vorstadt erschossen aufgefunden wurde.

Marie und Simmel vermuten den Mörder in seinem Milieu, zumal der Tote mit illegal agierenden Buchmachern aneinandergeraten war. Eine neue Spur ergibt sich jedoch, als Dr. Engler auf Überwachungsaufnahmen vom Tatort Marek Kahlert wieder erkennt...

Man darf also gespannt sein auf diesen Millowitsch Krimi ebenso wie auf den geleichnamigen Galopper Millowitsch, der im vergangenen Jahr zu den besten Zweijährigen gehörte. Die weitere Route des im Besitz von Dr. Alexandra Renz stehenden Millowitsch startet laut seinem Trainer Markus Klug im Dr. Busch Memorial (24.April) in Krefeld. Anschließend soll der Hengst mit dem populären Namen im Kölner Mehl-Mülhens Rennen (16. Mai) antreten.
 

Champions League

Weitere News

  • Früher Freitag mit interessanten Wettrennen

    Starker Auftakt zur Harzburger Rennwoche

    Bad Harzburg 17.07.2018

    Die Galopperfans freuen sich so richtig auf das nächste große Meeting 2018: Bad Harzburg startet am Freitag in seine Rennwoche. Bei einem der besonders aufstrebende Rennveranstalter der vergangenen Jahre wird an sechs Renntagen bis zum 29. Juli wieder Top-Sport geboten.

  • Realeza im BBAG Diana Trial in Mülheim mit Mini-Vorsprung

    Atemberaubender Thriller am Montagabend

    Mülheim 16.07.2018

    Das erste Top-Rennen nach längerer Unterbrechung auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr riss die Zuschauer am Montagabend von den Sitzen. Das BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) wurde zu einem Hochspannungs-Thriller mit dem besten Ende für Stiftung Gestüt Fährhofs Realeza.

  • Auch Noor Al Hawa im Gruppe-Highlight am Mittwochabend

    Grand Prix de Vichy mit Allofs-Ass Potemkin

    Vichy/Frankreich 16.07.2018

    Mit dem Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 3. Rennen um 21:10 Uhr) steht am Mittwoch ein herausragendes Ereignis beim Sommer-Meeting bevor. Auch deutsche Pferde haben hier in der Vergangenheit schon große Erfolge feiern können. Nun bietet Andreas Wöhler für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof Potemkin (Eduardo Pedroza) auf, der als Vierter im Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund ein gutes Rennen lief.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm