Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ehemaliger Top-Jockey reitet in Düsseldorf

Wiedersehen mit Kevin Woodburn

Düsseldorf 26. April 2016

1.493 Rennen hat Kevin Wodburn in seiner Laufbahn als Jockey gewonnen, zählte zur Creme de la Creme der hiesigen Sattelkünstler. Nicht nur seine Derby-Siege mit Mondrian 1989 (nach Disqualifikation von Taishan) und mit All My Dreams im Jahre 1995, sondern viele andere Top-Rennen zeugen von dem großen Können und der Cleverness dieses Top-Reiters, der inzwischen 58 Jahre alt ist.

Am Samstag gibt es unerwartetes Wiedersehen mit Kevin Woodburn im Rennsattel, wenn er im Düsseldorfer Wertungslauf zur Longines World Fegentri Championship for Gentlemen Riders mit einer Amateur-Lizenz in den Sattel des im Besitz seiner Lebensgefährtin Simone Bals stehenden Dagostino steigt.

„Da nur sechs Reiter fest nominiert sind, aber mehr Pferde antreten, ist das möglich, und wir sind seinem Wunsch, hier zu reiten, gerne nachgekommen“, erklärt Rüdiger Schmanns, der Renntechnik-Chef des Direktoriums gegenüber German Racing. Nun dürfen sich alle Turffreunde auf eine neuerliche Kostprobe von Kevin Woodburns Können freuen.

 

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm