Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großaufgebot im Priz Allez France

Deutsche Stuten-Power in Chantilly

Chantilly 26. April 2016

Mit einem erstklassigen Programm wartet die Rennbahn Chantilly am Donnerstag auf – der Prix Allez France (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:20 Uhr) steht dabei im Mittelpunkt. Gleich mehrere Kandidatinnen mit deutschem Hintergrund sind mit von der Partie.

Si Luna (O. Peslier/W. Mongil) ist bereits Gruppesiegerin und bringt viel Kondition aus ihren Dubai-Starts mit. Zuletzt gefiel sie als Dritte in einer Listen-Prüfung in Hoppegarten. Weicher Boden scheint von Vorteil.

Dort landete Nymeria (A. Suborics/W. Hickst) einen Rang vor ihr. Auch sie hat ausreichend Klasse, um hier in den Farben von Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste mitzumischen. Markus Klug, dem derzeit alles gelingt, schickt die Röttgenerin Weltmacht (I. Mendizabal) an den Start, die mehrfach in sehr starker Gesellschaft heran musste und die Düsseldorfer Form steigern sollte. Jean-Pierre Carvalho setzt auf Amazona (C. Demuro), die gerade überraschend in Köln zur Listensiegerin wurde.

Die von Andre Fabre für das Gestüt Ammerland aufgebotene Sassella (M. Barzalona) beendete das Rennjahr 2015 mit einem Listen-Sieg und scheint noch jede Menge Reserven zu besitzen. Die besten Aussichten hat nach Rating die schon auf allerhöchster Ebene in Erscheinung getretene We Are (T. Jarnet).
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm