Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Winterfavorit Isfahan im Bavarian Classic zurück auf der Bühne

München sucht den Derbysieger

München 28. April 2016

Zeigt sich im Bavarian Classic in München an diesem Sonntag (Maifeiertag) bereits der zukünftige Derbysieger? Es wäre nicht das erste Mal, dass der Gewinner dieser von Pferdewetten.de gesponserten Top-Vorprüfung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:45 Uhr) ein Anwärter auf das Blaue Band wird. Vor drei Jahren triumphierte beispielsweise Lucky Speed erst hier in München und dann im Rennen der Rennen in Hamburg.

Vor zwölf Monaten siegte mit dem Fährhofer Quasillo ein Kandidat, der anschließend als einer der Favoriten für den Derbysieg galt, doch leider verletzungsbedingt pausieren musste. Nun hat dessen Trainer Andreas Wöhler mit dem Winterfavoriten Isfahan (Eduardo Pedroza) für Darius Racing wieder ein Ass im Ärmel. Und er dürfte hier Favorit im achtköpfigen Feld werden.

Allerdings bekommt er es mit etlichen aufstrebenden Konkurrenten zu tun: Berghain (Alexander Pietsch) war in Bremen die bestimmende Figur. Weltmeister (Andrasch Starke) ging zuletzt lange wie der Sieger. „Er ist gut gelaufen und nun gefördert. Ich bin optimistisch“, sagt Trainer Peter Schiergen über ihn.

Weltmeister steht im Besitz von Kölns Renn-Vereins-Präsident Eckhard Sauren und Marcel Risse, einem Fußball-Spieler des 1.FC Köln. Sauren hat mit Izzo (Eddy Hardouin) noch ein weiteres Eisen im Feuer, dieser ist wie etliche Teilnehmer noch sieglos, aber auf dem Weg nach oben.

Insgesamt stehen am Maifeiertag in München acht Rennen ab 13:30 Uhr an, ein mehr als versprechender Start in die neue Rennsaison in der bayerischen Metropole.

Neben zwei weiteren Dreijährigen-Prüfungen ragt ein Ausgleich II über 2.000 Meter (6. Rennen um 16:10 Uhr) aus dem Rahmenprogramm heraus. Action Please (A. Pietsch) oder Wind Chill (E. Hardouin) mit dem günstigen Gewicht sind nur einige der vielen Möglichkeiten.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 5. Rennen um 15:40 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m) ausgespielt. Als Bankpferde empfehlen wir Ihnen die sicherlich noch steigerungsfähigen Dakarus Fritz (A. Pietsch) und Imanol (A.-L. Buhr).

Im abschließenden Ausgleich IV über 1.600 Meter (8. Rennen um 17:15 Uhr) präsentiert sich wieder ein Publikumsliebling – der „Schecke“ Silvery Moon (K. Clijmans).


 

Weitere News

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm