Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hirschberger-Hengst Vierter im 300.000 Euro-Rennen

Starke Leistung von Wild Chief in Paris

Saint-Cloud 1. Mai 2016

Als 330:10-Außenseiter war am Sonntag in Saint-Cloud der von Jens Hirschberger in Mülheim an der Ruhr trainierte Fünfjährige Wild Chief in den Prix Ganay gegangen, das erste Gruppe I-Rennen der französischen Saison. Unter dem französischen Jockey Fabien Lefebvre hatte es der Doyen-Sohn dabei in der mit 300.000 Euro dotierten 2100 Meter-Prüfung, die normalerweise in Longchamp gelaufen wird, wegen des dortigen Umbaus der Rennbahn aber in diesem Jahr in Saint-Cloud ausgetragen wurde, mit neun Gegnern zu tun. Und nach einem Rennen aus der Spitzengruppe zog sich Wild Chief, der vor zwei Jahren Vierter im französischen Derby war, in einem Klassefeld ausgezeichnet aus der Affäre.

Denn hinter dem 30:10-Favoriten Dariyan (C.Soumillon) aus dem Stall von Trainer Alain de Royer-Dupre, dem Außenseiter Silverwave (M.Guyon), und dem Mitfavoriten Garlingari (S.Pasquier) kam der deutsche Gast auf einen ausgezeichneten vierten Platz.

Eine Siegchance besaß Wild Chief dabei zwar nicht, doch bis weit in die Zielgerade hinein sah es danach aus, als könnte der Fünfjährige sogar noch etwas mehr erreichen, als nur Rang vier. Fünfeinhalb Längen hinter dem Sieger war der deutsche Vertreter im Ziel, mit seiner Platzierung verdiente er 17.130 Euro.

Im Rahmenprogramm konnte die erst seit wenigen Monaten in Frankreich als Trainerin tätige deutsche Carina Fey ihren bislang größten Treffer in ihrem jetzigen Beruf feiern. Für die frühere Reiterin siegte der im Besitz des Deutschen Sven Goldmann stehende Grand Vintage (M.Forest) im Grand Handicap de la Seine, einem mit 70.000 Euro dotierten Ausgleich über die Meile.

 

Champions League

Weitere News

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm