Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zum Jubiläum: Ausgleich II als Wettchance

125 Jahre Rennbahn Dresden

Dresden 3. Mai 2016

Normalerweise wäre dieser Samstag in Dresden der Saisonauftakt 2016 gewesen, doch aufgrund des Zusatzrenntages vor drei Wochen steht nun schon die zweite Veranstaltung in dieser Saison an. Und diese hat es mit sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr in sich. Denn man feiert mit dem Jubiläumspreis „125 Jahre Rennbahn Dresden-Seidnitz“ ein großes Jubiläum – der Ausgleich II über 2.000 Meter (5. Rennen um 16:05 Uhr) hat eine mehr als attraktive Besetzung gefunden. Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette dieser Prüfung ausgespielt.

Sogar Champion Andreas Wöhler ist hier mit Le Tiger Still (J. Bojko) vertreten, der ein Engagement zugunsten dieser Aufgabe ausgelassen hat. Er dürfte sicherlich wie Melanie Sauers Attitude (F. Minarik) noch Reserven besitzen und auch mit Höchstgewicht einigen Anhang finden. Tim Rocco (M. Cadeddu) ist längst zum Seriensieger avanciert, gut möglich, dass noch mehr geht. Iffinvasion (D. Porcu) und Universal Star (D. Schiergen) verfehlten jüngst nur knapp einen Volltreffer. Aber das sind nur einige der vermeintlichen Protagonisten im 12er-Feld.

Gleich zweimal sind die Dreijährigen unter sich. Auf der 2.000 Meter-Distanz (1. Rennen um 13:45 Uhr) sieht es nach einem Triumph von Trainer Andreas Wöhler aus, denn Cashman (J. Bojko) imponierte bei seinem Mülheimer Erfolg und gilt als Derby-Hoffnung.

Über 1.400 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) könnte es für die zuletzt nur knapp unterlege Mirage (St. Hellyn) reichen. Aber die Lokalmatadorin Donna Rubina (M. Cadeddu) war nicht weit hinter, und auch Be My Star (A. Pietsch) nähert sich einem Treffer. Und die Karlshoferin All of the Lights (R. Weber) aus dem Stall von Henk Grewe war sogar schon auf Sand erfolgreich.

Im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums, das der Dresdener Rennverein 1890 e.V. am Samstag feiert, wird die Dresdener Galopp Lounge eröffnet. Dieser neu eingerichtete Hospitality-Bereich in einem Zelt gegenüber vom Führring auf der ehemaligen Picknickwiese bietet den Renntagsbesuchern besonders hochwertige Gastronomie in einzigartigem Ambiente direkt am Geläuf der Rennbahn und an allen Renntagen der Saison 2016.
 

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm