Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zum Jubiläum: Ausgleich II als Wettchance

125 Jahre Rennbahn Dresden

Dresden 3. Mai 2016

Normalerweise wäre dieser Samstag in Dresden der Saisonauftakt 2016 gewesen, doch aufgrund des Zusatzrenntages vor drei Wochen steht nun schon die zweite Veranstaltung in dieser Saison an. Und diese hat es mit sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr in sich. Denn man feiert mit dem Jubiläumspreis „125 Jahre Rennbahn Dresden-Seidnitz“ ein großes Jubiläum – der Ausgleich II über 2.000 Meter (5. Rennen um 16:05 Uhr) hat eine mehr als attraktive Besetzung gefunden. Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette dieser Prüfung ausgespielt.

Sogar Champion Andreas Wöhler ist hier mit Le Tiger Still (J. Bojko) vertreten, der ein Engagement zugunsten dieser Aufgabe ausgelassen hat. Er dürfte sicherlich wie Melanie Sauers Attitude (F. Minarik) noch Reserven besitzen und auch mit Höchstgewicht einigen Anhang finden. Tim Rocco (M. Cadeddu) ist längst zum Seriensieger avanciert, gut möglich, dass noch mehr geht. Iffinvasion (D. Porcu) und Universal Star (D. Schiergen) verfehlten jüngst nur knapp einen Volltreffer. Aber das sind nur einige der vermeintlichen Protagonisten im 12er-Feld.

Gleich zweimal sind die Dreijährigen unter sich. Auf der 2.000 Meter-Distanz (1. Rennen um 13:45 Uhr) sieht es nach einem Triumph von Trainer Andreas Wöhler aus, denn Cashman (J. Bojko) imponierte bei seinem Mülheimer Erfolg und gilt als Derby-Hoffnung.

Über 1.400 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) könnte es für die zuletzt nur knapp unterlege Mirage (St. Hellyn) reichen. Aber die Lokalmatadorin Donna Rubina (M. Cadeddu) war nicht weit hinter, und auch Be My Star (A. Pietsch) nähert sich einem Treffer. Und die Karlshoferin All of the Lights (R. Weber) aus dem Stall von Henk Grewe war sogar schon auf Sand erfolgreich.

Im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums, das der Dresdener Rennverein 1890 e.V. am Samstag feiert, wird die Dresdener Galopp Lounge eröffnet. Dieser neu eingerichtete Hospitality-Bereich in einem Zelt gegenüber vom Führring auf der ehemaligen Picknickwiese bietet den Renntagsbesuchern besonders hochwertige Gastronomie in einzigartigem Ambiente direkt am Geläuf der Rennbahn und an allen Renntagen der Saison 2016.
 

Champions League

Weitere News

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm