Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Star-Galopper Ito im 81. Gerling-Preis in Köln

Spektakulärer Start zur German Racing Champions League

Köln 8. Mai 2016

Hochspannung herrscht vor dem großen Sonntagsrenntag in Köln – denn mit dem 81. Gerling-Preis fällt der Startschuss für die von German Racing ins Leben gerufene Champions League des Galopprennsports. Und mit dem Benefiz-Renntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln wartet auch ein großes Rahmenprogramm auf die Zuschauer.

Doch zurück zur German Racing Champions League: Hier sind elf Rennhighlights in sechs verschiedenen Städten verbunden. Von Mai bis November werden die Punktsieger in den Kategorien Galopper, Jockey und Trainer ermittelt. Wer kann die Konkurrenz hinter sich lassen und holt sich den Meisterschaftstitel in der ersten German Racing Champions League-Serie?

Keine Chance bei allen Rennen persönlich vor Ort zu sein? Kein Problem: Die German Racing Champions League kann auch ganz bequem zu Hause vom Sofa aus nachverfolgt werden. Ein Sport Spezial zum Meisterschaftskampf der Galopper wird noch am Veranstaltungstag (um ca. 19:05 Uhr) auf n-tv ausgestrahlt.

Zusätzlich werden nach jedem Rennen die Videobeiträge sowie aktuelle Ranglisten und Bonusmaterial der Akteure online auf www.german-racing.com veröffentlicht.

Beim großen Finale in München am 1. November 2016 werden die Sieger der German Racing Champions League im Rahmen des Renntages zum Großen Preis von Bayern gleich vor Ort feierlich geehrt.

Unterstützt wird die German Racing Champions League von deinSchrank.de, Europas Nr. 1 für Maßmöbel im Netz.


Die Termine:
Termin/ Veranstaltungsort/ Renntitel
08.05.2016/ Köln/ Gerling-Preis
29.05.2016/ Baden-Baden/ Großer Preis der Badischen Unternehmer
19.06.2016/ Köln/ Oppenheim-Union-Rennen
10.07.2016/ Hamburg/ IDEE Deutsches Derby
31.07.2016/ München/ Großer Dallmayr-Preis
07.08.2016/ Düsseldorf/ Henkel-Preis der Diana
14.08.2016/ Berlin-Hoppegarten/ Großer Preis von Berlin
04.09.2016/ Baden-Baden/ Longines – Großer Preis von Baden
25.09.2016/ Köln/ Preis von Europa
03.10.2016/ Berlin-Hoppegarten/ Preis der deutschen Einheit
01.11.2016/ München/ Großer Preis von Bayern

Die Punktwertung

Ein faires Punktesystem nach Einlaufreihenfolge machen die German Racing Champions League leicht nachvollziehbar. Die ersten Fünf, die in einem der elf Champions League Rennen über die Ziellinie galoppieren, sammeln wichtige Punkte für den Gesamtsieg.

Der Kampf um den Meisterschaftstitel lohnt sich bis zum Schluss. Denn beim Finale im letzten Rennen der Champions League wird die 1,5-fache Punktzahl vergeben. Gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen? Mit dem letzten Finish fällt definitiv die Entscheidung. Und neue Champions sind geboren. Damit sind Gänsehautmomente vorprogrammiert.

Die Punktevergabe setzt sich wie folgt zusammen:
Platz/ Punkte/ Punkte/ Finale
1/ 10/ 15
2/ 6/ 9
3/ 4/ 6
4/ 2/ 3
5/ 1/ 1,5


Schon der Auftakt hat es in sich – im 81. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr) lockt ein Elite-Feld der Galopp-Stars an. Jean-Pierre Carvalho startet mit dem Schlenderhaner Ito (Filip Minarik) in die neue Saison. Der Sieger des Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I) ist natürlich der Star in diesem Aufgebot, denn er gilt als eines der besten Rennpferde Deutschlands. Hätte es 2015 schon die Champions League gegeben, wäre er der Sieger gewesen.

Sirius (Stephen Hellyn) aus dem Stall des Kölner Altmeisters Andreas Löwe ist ebenfalls bereits Gruppe I-Gewinner und nach Vorjahresleistungen sicherlich weit vorne zu erwarten.

Fair Mountain (Eduardo Pedroza) und Eric (Alexander Pietsch) waren schon im Derby platziert. Und auch Vif Monsieur (Koen Clijmans) hat wie Night Wish (Andrasch Starke) seine große Klasse mehrfach unter Beweis gestellt.

Shivajia (Daniele Porcu) und Early Morning (Adrie de Vries) sind Top-Stuten, die den Kampf gegen die Hengste aufnehmen und in die Dreierwette gehören (Garantie-Auszahlung: 10.000 Euro!) in einem tollen Highlight an einem großen Tag, an dem auch das Rahmenprogramm stimmt.

Aus dem Rahmenprogramm der insgesamt neun Prüfungen (hinzu kommt das Promirennen) sticht die Frühjahrs-Meile des Carl Jaspers Versicherungskontors (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 4. Rennen um 15:40 Uhr) heraus. Lucky Lion (Adrie de Vries), ebenfalls schon auf allerhöchster Ebene erfolgreich, verkaufte sich beim Saisonauftakt in Düsseldorf bestens und ist hier nach Klasse der gegebene Kandidat, zumal er Drummer (A. Starke) schon hinter sich ließ. Aber auch der mit einem Gruppe-Treffer in die Winterpause gegangene Felician (A. Suborics), Wildpark (F. Minarik) und Maningrey (M. Lerner) sind keinesfalls zu unterschätzen. Und mit Celestial Path (L. Morris) bietet der englische Top-Trainer Sir Mark Prescott ein Ass auf (er war Dritter in der Racing Post-Trophy als Zweijähriger und 2015 Fünfter in den 2000 Guineas).

Im Ausgleich II über 1.600 Meter (6. Rennen um 16:45 Uhr) könnte die Klug-Lady Antalya (A. de Vries) gleich einen weiteren Coup landen.

Gleich zweimal wird die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von jeweils 10.000 Euro ausgespielt - im 3. Rennen um 15:05 Uhr (Ausgleich III, 1.400 m) sowie im 5. Rennen um 16:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m).

Top-Rahmenprogramm

Kindern helfen, heißt wieder einmal das Motto dieses 15. Benefizrenntages des Kinderschutzbundes Köln. Zahlreiche Prominente wie Susanne Pätzold, Jean Pütz, Biggi Lechtermann und viele andere Stars aus Presse, Funk und Fernsehen unterstützen die größte Benefizveranstaltung im deutschen Galopprennsport. Durch das vielfältige Programm führen Aleksandra Bechtel und Dr. Stefan Frädrich.

Promi-Rennen auf Islandpferden

Das beliebte Prominentenrennen auf Islandpferden gilt Jahr für Jahr als besonderes Spektakel für den guten Zweck. Hier wird u.a. Fernsehmoderatorin Mara Bergmann versuchen, ihren Erfolg aus dem Vorjahr zu verteidigen. Weitere mutige Herausforderer sind Kai Noll (Schauspieler), Ozan Akhan (Kabarettist),Torsten May (Olympia-Sieger) Ira Meindl (Model) und Michele Fichtner (Schauspielerin).

Henriette Reker übernimmt die Schirmherrschaft

Oberbürgermeisterin Henriette Reker fungiert erstmals als Schirmherrin. Gemeinsam mit Angela Roters, Vorsitzende des Fördervereins des Kinderschutzbundes Köln, hofft die Oberbürgermeisterin auf Ihre Unterstützung durch Spenden und Erträge aus einer Tombola, um Kölner Kinder zu unterstützen, die einer besonderen Hilfe bedürfen.

Auch FC-Profis kommen

Mit dabei sein werden an diesem Familienrenntag für den guten Zweck mit Timo Horn, Marcel Risse, Dominic Maroh, Dusan Svento und Thomas Kessler auch fünf Profis des 1. FC Köln.

Für die treuen Rennbahnbesucher und Fans des 1. FC Köln ermöglicht der Kölner Renn-Verein gemeinsam mit der Stiftung 1. FC Köln allen Fans, die am Ostermontag durch äußere Umstände ausgefallene Autogrammstunde mit Profis des 1. FC Köln nachzuholen. „Damit möchten wir allen Besuchern, die am Ostermontag auf die angekündigte Autogrammstunde mit den FC-Profis verzichten mussten, die Möglichkeit geben, die FC-Profis hautnah auf der Rennbahn zu erleben“, erklärt Präsident Eckhard Sauren diese einmalige Aktion.

Ein Herz für Familien – Großes Kinderprogramm

Im Mittelpunkt des Tages stehen natürlich die Kinder und ihre Familien, denen ein buntes und attraktives Rundumprogramm geboten wird: mit dem Kletterturm der Jugendfeuerwehr Lövenich, die Schmink-Werkstatt, einer Riesenrutsche, kostenlosem Ponyreiten, Hüpfburg und Krabbellabyrinth lassen zahlreiche Attraktionen die Kinderherzen höher schlagen.
 

Champions League

Weitere News

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

  • Magdeburger Renntag auf den 9. November verlegt

    Das Finale ist neu terminiert

    Magdeburg 23.09.2019

    Wichtige Termin-Änderung: Magdeburg verlegte sein Saisonfinale vom Samstag, 19. Oktober auf Samstag, 9. November. Grund ist die Terminierung des Hochrisikospiels zwischen dem 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock am 19. Oktober um 14 Uhr und die damit zu erwartenden langzeitigen Sperrungen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm