Login
Trainerservice
Schliessen
Login

After-Work-Renntag am Dienstag ab 16:30 Uhr

Zweiter Saisonrenntag in Bremen

Bremen 12. Mai 2016

Der zweite Saisonrenntag auf der Galopprennbahn in der Bremer Vahr ist ein After-Work-Renntag. Am kommenden Dienstag werden ab 17 Uhr (Veranstaltungsbeginn ist um 16:30 Uhr) acht gut besetzte Rennen gestartet, die vom französischen Wettanbieter PMU unterstützt und in Wettannahmestellen nach Frankreich übertragen werden.

„Diese Kooperation lohnt sich für den Bremer Rennverein“, betont Tonya Rogge. „Unsere After-Work-Renntage begeistern ohnehin durch ihre besondere Atmosphäre.“

Highlight ist ein bemerkenswert gut besetztes Hindernisrennen. In der „IDEE Kaffee Trophy“ laufen elf Pferde, darunter auch Good Prince aus dem Stall von Elfi Schnakenberg. Der Wallach gewann im letzten Jahr den „IDEE Großen Preis von Karlshorst“ in Bremen, in seinem Sattel sitzt Champion Cevin Chan. Der Bremer Championtrainer Pavel Vovcenko bietet sein Nachwuchstalent Koffi Lady auf.

Bemerkenswert besetzt ist das Auftaktrennen „Prix It’s Gino“, eine Prüfung für drei Jahre alte Pferde. Vier von ihnen besitzen noch eine Nennung für das Deutsche Derby. Beachtenswert ist der Mitbesitzer von Topography. Sir Alex Ferguson, von 1986 bis 2013 Trainer von Manchester United und in dieser Zeit 13maliger englischer Meister, liebt nämlich nicht nur den Fußball sondern auch den Galopprennsport. Seit dieser Saison lässt er in Deutschland trainieren.

Wetter wird erfreuen, dass es im 3.Rennen, dem „Prix Piper Heidsieck“, in der Viererwette eine garantierte Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette gibt. Der Grundeinsatz beträgt nur 50 Cent.

Für die acht Rennen wurden 80 Pferde genannt.
 

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Sonntag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm