Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derby-Hoffnungen im großen Test

Via Hannover nach Hamburg?

Hannover 13. Mai 2016

Gibt sich am Pfingstmontag wieder der spätere Derby-Sieger in Hannover die Ehre? Schon dreimal setzte sich im Derby-Trial, das nun als Großer Preis der Hannoverschen Volksbank (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr) firmiert, der spätere Hamburg-Triumphator durch. Und auch diesmal könnte die Prüfung wegweisend sein für das Blaue Band am 10. Juli.

Allen voran für den von Christian Sprengel vor Ort trainierten, noch ungeschlagenen Boscaccio (D. Schiergen), der bei seinem jüngsten Treffer in Hoppegarten so viel Eindruck machte, dass er schon jetzt als einer der Top-Anwärter für das Derby gilt. Auch Markus Klugs Dschingis Secret (M. Seidl) ist ein solcher Fall. Und auch im weiteren Feld schlummern etliche Hoffnungsträger, wie der in Hoppegarten erfolgreiche Larry (R. Piechulek) oder Salonmedicus (A. Suborics), um nur einige zu nennen.

Im Ausgleich I über 1.750 Meter (5. Rennen um 16:15 Uhr) treffen solche aufstrebenden Handicapper wie Koffi Prince (D. Porcu), Seewolf (F. Ladu) oder Atreju (St. Hellyn), Event Mozart (M. Seidl) und Starwood (A. Best) aufeinander.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 7. Rennen um 17:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) ausgespielt. Hier ist vieles möglich, vielleicht kann Winola (St. Hellyn) hier ganz vorne sein.

Der Renntag mit insgesamt neun Prüfungen wird wieder ein Publikumsmagnet sein. Dank des Engagements der Hannoverschen Volksbank gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie.

Das Rahmenprogramm am „Volksbank-Renntag“ ist maßgeschneidert für Kinder und Familien. Für die Fans von „Bibi und Tina“ gibt es etwas ganz Besonderes: Die Jung-Schauspielerin Lina Larissa Strahl („Bibi“) gibt gemeinsam mit Lisa Marie Koroll („Tina“) und Louis Held („Alexander von Falkenstein“) Autogramme. Auf dem Geläuf findet ein Rennen mit hübschen Haflingern statt. Bei dieser Einlage steigen u.a. Lisa Marie Koroll und Louis Held sowie Susanne Mines (Miss Niedersachsen 2106) in den Sattel. Die"Haflinger Trophy" wird mit einer Tombola für Kinder verknüpft: wer den Sieger tippt, bekommt von der Hannoverschen Volksbank eine Tasche voller Überraschungen mit wertvollen Gutscheinen.

Die kleinen Besucher sind zum kostenlosen Steckenpferdebastelwettbewerb eingeladen und können sich zudem im Großen Kinderland vergnügen.
Wer bei der Wettnietenverlosung Glück hat, kann sich auf Eintrittskarten für eine Show im "GOP Varieté – Theater Hannover", hochpreisige Einkaufsgutscheine für die Ernst – August – Galerie Hannover und wertvolle Wettgutscheine freuen.

Außerdem macht Hannovers großes Torwandturnier auf der Neuen Bult Station. Der beste Schütze des Tages qualifiziert sich für das Finale! Das Finale der acht Qualifikanten findet im Rahmen des Public-Viewing an der Gilde Parkbühne statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Hauptpreis: eine dreitägige Fußballreise für zwei Personen nach Barcelona, inkl. zwei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel, Flug, Transfer und Stadionbesuch für ca. 2.000 Euro.

 

Champions League

Weitere News

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

  • Klasse-Leistungen auch von Savoir Vivre und Son Macia

    Royal Youmzain holt das Gran Criterium nach Deutschland

    Mailand/Saint-Cloud 22.10.2017

    Deutsche Pferde waren am Sonntag in einigen tragenden Rennen Europas im Einsatz und sie gaben teilweise sehr gute Vorstellungen. Allen voran der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Zweijährige Royal Youmzain (31:10). Der Youmzain-Sohn gewann unter Eduardo Pedroza mit mächtigem Speedwirbel das Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) in Mailand. Eine Klasse-Leistung des deutschen Youngsters!

  • Falconettei gibt Top-Vorstellung in Bremen

    Weltstar mit glänzendem Einstand

    Bremen 22.10.2017

    Als von Soldier Hollow stammender Halbbruder von Derbysieger Windstoß gelten dem zweijährigen Hengst Weltstar natürlich einige Ambitionen. Beim Saisonfinale am Sonntag in Bremen gab der Hoffnungsträger des Gestüts Röttgen aus dem Champion-Stall von Markus Klug einen glänzenden Einstand. Denn von zweiter Position aus bekam die 23:10-Chance unter Rene Piechulek auch die favorisierte Wöhler-Stute Queens Harbour sowie den im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Foxboro sehr sicher in den Griff. Weltstar besitzt noch eine Nennung für das Ratibor-Rennen in zwei Wochen in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm