Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derby-Hoffnungen im großen Test

Via Hannover nach Hamburg?

Hannover 13. Mai 2016

Gibt sich am Pfingstmontag wieder der spätere Derby-Sieger in Hannover die Ehre? Schon dreimal setzte sich im Derby-Trial, das nun als Großer Preis der Hannoverschen Volksbank (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr) firmiert, der spätere Hamburg-Triumphator durch. Und auch diesmal könnte die Prüfung wegweisend sein für das Blaue Band am 10. Juli.

Allen voran für den von Christian Sprengel vor Ort trainierten, noch ungeschlagenen Boscaccio (D. Schiergen), der bei seinem jüngsten Treffer in Hoppegarten so viel Eindruck machte, dass er schon jetzt als einer der Top-Anwärter für das Derby gilt. Auch Markus Klugs Dschingis Secret (M. Seidl) ist ein solcher Fall. Und auch im weiteren Feld schlummern etliche Hoffnungsträger, wie der in Hoppegarten erfolgreiche Larry (R. Piechulek) oder Salonmedicus (A. Suborics), um nur einige zu nennen.

Im Ausgleich I über 1.750 Meter (5. Rennen um 16:15 Uhr) treffen solche aufstrebenden Handicapper wie Koffi Prince (D. Porcu), Seewolf (F. Ladu) oder Atreju (St. Hellyn), Event Mozart (M. Seidl) und Starwood (A. Best) aufeinander.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 7. Rennen um 17:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) ausgespielt. Hier ist vieles möglich, vielleicht kann Winola (St. Hellyn) hier ganz vorne sein.

Der Renntag mit insgesamt neun Prüfungen wird wieder ein Publikumsmagnet sein. Dank des Engagements der Hannoverschen Volksbank gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie.

Das Rahmenprogramm am „Volksbank-Renntag“ ist maßgeschneidert für Kinder und Familien. Für die Fans von „Bibi und Tina“ gibt es etwas ganz Besonderes: Die Jung-Schauspielerin Lina Larissa Strahl („Bibi“) gibt gemeinsam mit Lisa Marie Koroll („Tina“) und Louis Held („Alexander von Falkenstein“) Autogramme. Auf dem Geläuf findet ein Rennen mit hübschen Haflingern statt. Bei dieser Einlage steigen u.a. Lisa Marie Koroll und Louis Held sowie Susanne Mines (Miss Niedersachsen 2106) in den Sattel. Die"Haflinger Trophy" wird mit einer Tombola für Kinder verknüpft: wer den Sieger tippt, bekommt von der Hannoverschen Volksbank eine Tasche voller Überraschungen mit wertvollen Gutscheinen.

Die kleinen Besucher sind zum kostenlosen Steckenpferdebastelwettbewerb eingeladen und können sich zudem im Großen Kinderland vergnügen.
Wer bei der Wettnietenverlosung Glück hat, kann sich auf Eintrittskarten für eine Show im "GOP Varieté – Theater Hannover", hochpreisige Einkaufsgutscheine für die Ernst – August – Galerie Hannover und wertvolle Wettgutscheine freuen.

Außerdem macht Hannovers großes Torwandturnier auf der Neuen Bult Station. Der beste Schütze des Tages qualifiziert sich für das Finale! Das Finale der acht Qualifikanten findet im Rahmen des Public-Viewing an der Gilde Parkbühne statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Hauptpreis: eine dreitägige Fußballreise für zwei Personen nach Barcelona, inkl. zwei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel, Flug, Transfer und Stadionbesuch für ca. 2.000 Euro.

 

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm