Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derby-Jahrgang am Classic Car-Renntag im Blickpunkt

Zweite Chance für Ferguson-Dreijährigen

München 13. Mai 2016

Am Classic Car-Renntag, präsentiert von Erdinger Weißbräu, am Pfingstmontag in München werden neben den schnellen Pferden auch viele PS-starke Boliden der Vergangenheit zu sehen sein. Aber es gibt auch ein attraktives sportliches Programm mit insgesamt acht Prüfungen.

Zweimal ist der Derby-Jahrgang unter sich. Auf der 2.200 Meter-Distanz (3. Rennen um 14:45 Uhr) hofft Trainer John David Hillis auf Attilio (mit dem Engländer Shane Foley), der hier zuletzt durch Wegbrechen alle Chancen ließ. Vor ihm landete dadurch Leomar (M. Cadeddu), der deutlich aufstrebende Tendenz signalisierte. Allerdings dürfte Michael Figges Miss England (K. Clijmans), die in Hoppegarten sehr unglücklich agierte und schon auf besserer Ebene gut lief, hier das gegebene Pferd sein.

Über 1.600 Meter (6. Rennen um 16:25 Uhr) sollte sich Sequel (D. Porcu), der der Stiftung Gestüt Fährhof gemeinsam mit Trainer-Legende Sir Alex Ferguson gehört, ähnlich wie die Karlshoferin All of the Lights (M. Cadeddu) gesteigert präsentieren.

An diesem Tag geben sich die Liebhaber von Oldtimern auf der Rennbahn im Münchner Osten ein Stelldichein und präsentieren auf der Rennbahn-Anlage ihre Schätze in vollem Glanz. Bis zu 60 edle Oldies erwartet Geschäftsführer Horst Gregor Lappe und schwärmt von der Schönheit und Eleganz der teilweise bis zu 90 Jahre alten Fahrzeuge. Eines der Highlights wird ein Rolls-Royce von 1936 sein, der in der Nähe der Waage zu bewundern sein wird. Aber auch die anderen Fahrzeuge werden für Begeisterung bei den Besuchern sorgen und für eine besondere Atmosphäre sorgen.
 

Champions League

Weitere News

  • Starke internationale Klientel bei der BBAG-Auktion

    Rekordumsatz und starke Verkaufsrate

    Baden-Baden-Iffezheim 21.10.2017

    Das Sales & Racing Festival begann am Donnerstag mit einem von zahlreichen nationalen und internationalen Gästen besuchten Oktober-Fest in der Freilufthalle der BBAG. Der Auftakt am Freitag zur diesjährigen Oktober-Auktion der BBAG fiel sehr zufriedenstellend aus. Das Höchstgebot des ersten Auktionstages erzielte ein Jährlingshengst von Derby-Sieger Sea the Moon aus der Görlsdorfer Zucht. Der Hengst wurde für 67.000 € an den Stall Salzburg zugeschlagen.

  • Veteran verteidigt seinen Titel erfolgreich

    Niron bleibt der Steher-König von Dresden

    Dresden 21.10.2017

    Er ist und bleibt der Steher-König von Dresden: Niron, inzwischen achtjähriger Mamool-Sohn aus dem Stall von Besitzertrainer Martin Mayer wiederholte am Samstag seinen Vorjahreserfolg im Buchmacher Albers Steher Cup (96. Dresdner Steherausgleich, Ausgleich III), dem über 2.950 Meter führenden längsten Rennen der Rennsaison in Dresden.

  • 100.000 Euro-Coup erfreut auch Kölns Torhüter Timo Horn

    Julio knackt den Jackpot

    Baden-Baden 20.10.2017

    „Jetzt haben wir den Jackpot geknackt“, waren die ersten Worte von Eckhard Sauren nach dem Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Aktionsrennen), dem mit 200.000 Euro höchstdotierten Galopprennen für zweijährige Pferde in Deutschland vor 3.000 Zuschauern am Freitag beim Start des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden-Iffezheim. Gemeinsam mit Timo Horn, dem Torhüter des 1.FC Köln, gehört dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins der vom Gestüt Brümmerhof gezogene Julio. Und der bei der letztjährigen BBAG-Auktion für 58.000 Euro erworbene Exceed And Excel-Sohn wurde seiner hohen Favoritenstellung als 28:10-Chance in einem tollen 17er-Feld vollauf gerecht und verdiente 100.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm