Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Isfahan im Derby Italiano um 715.000 Euro!

Der Geldregen in Rom

Rom 18. Mai 2016

Geldregen in Rom – so lautet das Motto auch an diesem Sonntag, wenn in der italienischen Hauptstadt das Derby Italiano ausgetragen wird. Stolze 715.000 Euro sind in dieser Gruppe II-Prüfung über die Distanz von 2.200 Metern an Preisgeldern zu gewinnen. Nach drei hiesigen Erfolgen in der Vergangenheit – durch Kallisto im Jahr 2000, Osorio 2003 und Feuerblitz 2012 – will auch 2016 ein dreijähriger Hoffnungsträger aus Deutschland ganz vorne sein.

Die Rede ist von Darius Racings Isfahan, im Besitz von Dr. Stefan Oschmann und trainiert von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh. Zwei seiner bisherigen vier Auftritte münzte der Hengst in Siege um – im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III) 2015, der bedeutendsten Prüfung für zweijährige Pferde, und aktuell im Bavarian Classic (Gruppe III) in München.

Unmittelbar nach dem jüngsten Triumph kündigte Manager Holger Faust bereits einen Start im Derby Italiano und anschließend im deutschen Derby am 10. Juli in Hamburg an. Eduardo Pedroza wird in Rom erneut im Sattel sitzen.

Im großen Rahmenprogramm am Sonntag könnte der Düsseldorfer Trainer Ralf Rohne im Premio Carlo d‘ Alessio (Gruppe III, 64.900 Euro, 2.400 m) vertreten sein – durch Stall Krapagüzas Accino. Der vierjährige Mamool-Sohn gewann 2015 zwei Rennen in Italien und war gerade achtbarer Zweiter in Mailand.
 

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm