Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Magdeburg lockt Gruppe-Pferde an!

Das große Jubiläums-Highlight

Magdeburg 19. Mai 2016

Gruppe-Pferde in Magdeburg! Das ist die Losung am großen Jubiläumsrenntag (110 Jahre Magdeburger Rennverein) am Sonntag in Magdeburg – nach der Übernahme aus München präsentiert man innerhalb der Karte von insgesamt neun Prüfungen ab 14:05 Uhr den Jubiläumspreis der Wobau Magdeburg, ein mit 25.000 Euro ausgestattetes Listenrennen über 2.050 Meter (6. Rennen um 16:50 Uhr), das erste Rennen dieser Art am Herrenkrug.

Hier geben sich mit Pas de deux (I. Ferguson) und Incantator (J. Bojko) sowie Brisanto (R. Schistl) drei Gruppesieger im siebenköpfigen Feld die Ehre. Erstgenannter triumphierte gleich zweimal auf dieser Ebene, während sich der Wöhler-Schützling einmal in Baden-Baden auszeichnete. Beide starten nun erstmals in dieser Saison. Brisanto (R. Schistl) hat sein Jahresdebüt schon hinter sich, der frühere Winterfavorit sollte den sechsten Rang aus der Kölner Frühjahrs-Meile sicherlich steigern. 

Aber auch Deutschlands bester Halbblüter Apoleon (F. Minarik) und zwei Gäste aus Ungarn machen die Prüfung zu einem echten Highlight.

Außerdem lockt ein Ausgleich II über 1.300 Meter (2. Rennen um 14:35 Uhr). Hier gelten viele Blicke dem fünffachen Vorjahressieger Mister Spock (F. Da Silva), der sich gerade erneut auszeichnete. Aber auch El Zagal (R. Weber) sollte nach dem jüngsten Treffer noch Reserven besitzen. Und Majestic Hope (F. Minarik) aus dem Stall von Jungtrainerin Melanie Sauer war früher in besserer Klasse zu Hause.

Am Jubiläumsrenntag werden wieder die schönsten Kopfbedeckungen prämiert, während auf die Kleinsten Hüpfburg, Karussell, Schminken, Autorennbahn und Ponyreiten warten.
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm