Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Magdeburg lockt Gruppe-Pferde an!

Das große Jubiläums-Highlight

Magdeburg 19. Mai 2016

Gruppe-Pferde in Magdeburg! Das ist die Losung am großen Jubiläumsrenntag (110 Jahre Magdeburger Rennverein) am Sonntag in Magdeburg – nach der Übernahme aus München präsentiert man innerhalb der Karte von insgesamt neun Prüfungen ab 14:05 Uhr den Jubiläumspreis der Wobau Magdeburg, ein mit 25.000 Euro ausgestattetes Listenrennen über 2.050 Meter (6. Rennen um 16:50 Uhr), das erste Rennen dieser Art am Herrenkrug.

Hier geben sich mit Pas de deux (I. Ferguson) und Incantator (J. Bojko) sowie Brisanto (R. Schistl) drei Gruppesieger im siebenköpfigen Feld die Ehre. Erstgenannter triumphierte gleich zweimal auf dieser Ebene, während sich der Wöhler-Schützling einmal in Baden-Baden auszeichnete. Beide starten nun erstmals in dieser Saison. Brisanto (R. Schistl) hat sein Jahresdebüt schon hinter sich, der frühere Winterfavorit sollte den sechsten Rang aus der Kölner Frühjahrs-Meile sicherlich steigern. 

Aber auch Deutschlands bester Halbblüter Apoleon (F. Minarik) und zwei Gäste aus Ungarn machen die Prüfung zu einem echten Highlight.

Außerdem lockt ein Ausgleich II über 1.300 Meter (2. Rennen um 14:35 Uhr). Hier gelten viele Blicke dem fünffachen Vorjahressieger Mister Spock (F. Da Silva), der sich gerade erneut auszeichnete. Aber auch El Zagal (R. Weber) sollte nach dem jüngsten Treffer noch Reserven besitzen. Und Majestic Hope (F. Minarik) aus dem Stall von Jungtrainerin Melanie Sauer war früher in besserer Klasse zu Hause.

Am Jubiläumsrenntag werden wieder die schönsten Kopfbedeckungen prämiert, während auf die Kleinsten Hüpfburg, Karussell, Schminken, Autorennbahn und Ponyreiten warten.
 

Champions League

Weitere News

  • Top-Highlights beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden

    Klug mit Quartett in die Winterkönigin

    Baden-Baden 16.10.2017

    Das Sales & Racing Festival vom Freitag bis Sonntag lockt die Galopp-Freunde in dieser Woche noch einmal nach Baden-Baden. Am Sonntag stehen gleich zwei Grupperennen besonders im Blickpunkt.

  • Begeisternder Top-Triumph für das Gestüt Röttgen im Preis des Winterfavoriten in Köln

    Erasmus ist der Derby-Favorit für 2018

    Köln 15.10.2017

    Der vorläufige Favorit für den Sieg im Deutschen Galopp-Derby 2018 heißt seit dem Sonntag Erasmus: In einem grandiosen Rennjahr für das Gestüt Röttgen triumphierte die Zuchtstätte vor den Toren Kölns (nach den Super-Siegen im Derby und im Preis von Europa) auch im bedeutendsten Rennen für zweijährige Galopper mit dem offenbar hochveranlagten Realiable Man-Sohn in der Domstadt: Im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) dominierte vor 15.000 Zuschauern der von Adrie de Vries gerittene 29:10-Co-Favorit in grandioser Manier vom Start bis ins Ziel gegen seine acht Konkurrenten und bescherte Championtrainer Markus Klug den ersten Sieg in dieser Top-Prüfung.

  • Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

    Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

    Mailand/Chantilly 15.10.2017

    Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm