Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Pferde in Gruppe-Rennen engagiert

Top-Ziele in Saint-Cloud und Mailand

Saint-Cloud & Mailand 24. Mai 2016

Auch an diesem Wochenende geben sich voraussichtlich etliche Pferde aus deutschen Rennställen in Grupperennen im Ausland die Ehre.

Am Sonntag soll die von Andreas Löwe trainierte Stute Bourree in Saint-Cloud unter Eddy Hardouin den Prix Corrida (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.100 m) bestreiten. Die Gruppesiegerin war beim Saisondebüt Vierte im Kölner Grand Prix-Aufgalopp (Listenrennen). Auch Amazona (Trainer Jean-Pierre Carvalho) hat noch ein Engagement.

Im Prix Vicomtesse Vigier (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.100 m) besitzt Walzertakt (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Jockey Ioritz Mendizabal) eine Start-Option. 

Am selben Tag stehen die Oaks d‘ Italia (Gruppe II, 407.000 Euro, 2.200 m) in Mailand auf der Agenda von Andreas Wöhlers Karlshof-Stute A Raving Beauty (Antoine Hamelin), Dr. Andreas Boltes Nepal (Michael Cadeddu), Lennart Hammer-Hansens Gambissara (Bertrand Flandrin) und der von Andreas Löwe trainierten Son Macia (Daniele Porcu). Ralf Rohne bietet Nabucco eventuell im Premio Carlo Vittadini (Gruppe III, 80.300 Euro, 1.600 m) auf.

Im Gran Premio di Milano (Gruppe II, 192.500 Euro, 2.400 m)  kommen die beiden Ittlinger Lovato (Trainer Peter Schiergen/Jockey Daniele Porcu), Novano (Trainer Waldemar Hickst/Robert Havlin) und Victory Song (Trainerin Sarah Steinberg) in Frage.



Champions League

Weitere News

  • Wiedereröffnung an neuem Standort

    Jockeyschule jetzt im Direktorium in Köln

    Köln 25.04.2019

    Wiedereröffnung an neuem Standort: Die Jockeyschule in Köln befindet sich seit Ostermontag in der früheren Druckerei im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Saisonhöhepunkt mit der Badenia in Mannheim

    Der große Tag des Hindernis-Sports

    Mannheim 25.04.2019

    Es ist ein Tag, dem die Hindernisfans besonders entgegenfiebern: Am Sonntag steigt in Mannheim der Saisonhöhepunkt um die Badenia, ein mit 14.000 Euro dotiertes Listenrennen über 4.200 Meter der Jagdbahn (7. Rennen um 16:55 Uhr). Dieses besondere Zuschauer-Spektakel wird die Besucher wieder begeistern. Der gerade hier siegreiche Wutzelmann (L. Sloup) bekommt es wieder mit Tinkers Lane (M. Kubik) zu tun. Beide lieferten sich eine spannende Auseinandersetzung. Dritter wurde damals der Tscheche Saint Joseph (J. Faltejsek), der ebenfalls wieder anreist.

  • Interview mit der Züchterfamilie Buhmann zum Sieg „ihres“ Iquitos bei der Wahl zum Galopper des Jahres 2018

    "Und so war der Name für den jungen Spross gefunden"

    25.04.2019

    Dr. Erika Buhmann ist bekanntlich die Züchterin von Iquitos. Ihr Sohn Walter und Schwiegertochter Ingrid haben Iquitos heranwachsen gesehen; Ingrid Buhmann hat ihm sogar auf die Welt geholfen. Nun ist der kleine Hengst mit dem großen Herzen zum zweiten Mal Galopper des Jahres geworden. Wir haben Familie Buhmann einige Fragen gestellt:

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm