Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Raffelberg-Rennen bis in den Abend hinein

Unverhoffter PMU-Renntag in Mülheim

Mülheim 24. Mai 2016

Eigentlich waren für diese Saison nur vier Renntage auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr geplant. Doch nun findet am Fronleichnams-Donnerstag nur fünf Tage nach der jüngsten Veranstaltung ein weiterer Termin am Raffelberg statt. Alle acht Prüfungen ab 16:55 Uhr werden über die PMU nach Frankreich übertragen. Damit gibt es hier noch Rennen, wenn in Baden-Baden bereits die Veranstaltung schon beendet ist.

„Als das Angebot kam, haben wir schnell entschieden“, so Mülheims Präsidiumsmitglied Dirk von Mitzlaff. „Dass wir nun in diesem Jahr fünfmal veranstalten, ist ein weiterer Schritt in die Richtung, Mülheim wieder im Kreis der großen Rennvereine zu etablieren“, freut sich der Funktionär.

Neben einer Prüfung für dreijährige Stuten über 2.300 Meter ragen zwei Ausgleiche III heraus. Auf der 2.900 Meter-Strecke (4. Rennen um 18:25 Uhr) treffen wie schon zuletzt in Mannheim Sworn Terz (E. Frank), der sicherlich noch mehr kann, und die dort sehr spät auf Touren gekommene Königsland (C. Henrique) wieder aufeinander.

Über 2.000 Meter (8. Rennen um 20:25 Uhr) rückt ein kleines Fünferfeld in die Boxen ein. Eyes on Me (E. R. Weißmeier) und Cheruska (E. Frank) können sicherlich, was hier verlangt wird. 

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm