Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vierfach-Triumph in den Oaks d‘ Italia

Mega-Erfolg für die deutschen Stuten

Mailand 29. Mai 2016

Was für ein Ergebnis für Deutschland am Sonntag auf der Galopprennbahn in Mailand: In den Oaks d‘ Italia (Gruppe II, 407.000 Euro, 2.400 m) landeten die vier hierzulande trainierten Stuten auf den ersten vier Plätzen und dominierten damit diese klassische Prüfung auf der ganzen Linie!

Mit gewaltigen Reserven stürmte die von Dr. Andreas Bolte in Lengerich trainierte Nepal (ein 5.500 Euro-BBAG-Auktionsschnäppchen) in den Farben des Stalles Seseke und aus der Zucht von Rennbahn-Fotograf Marc Rühl unter Jockey Michael Cadeddu als Riesenaußenseiterin zu einem leichten Erfolg vor Gambissara (B. Flandrin/L. Hammer-Hansen), Son Macia (D. Porcu/A. Löwe) und A Racing Beauty (A. Hamelin/A. Wöhler). Die Siegquote fiel mit 229:10 sehr lukrativ aus.

Im Gran Premio di Milano wurde der von Waldemar Hickst trainierte Ittlinger Novano (R. Havlin) guter Dritter hinter dem Favoriten Dylan Mouth (L. Dettori) und Circus Couture. Lovato (D. Porcu/P. Schiergen) wurde Fünfter.
Über den vierten Rang nicht hinaus kam der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Walzertakt (I. Mendizabal) im Prix Vicomtesse Vigier (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.100 m) in Saint-Cloud. Es triumphierte der heiß favorisierte Aga Khan-Hengst Vazirabad (C. Soumillon) vor Fly With Me und Manatee.

Im Prix Corrida (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.100 m) konnten sich Bourree (E. Hardouin/A. Löwe) und Arizona (I. Mendizabal/J.-P. Carvalho), die unterwegs führte, bald nicht mehr bemerkbar machen. Fünfte wurde die Ammerländerin Sassella (M. Guyon/A. Fabre). Der Sieg ging an die aus England entsandte Fanshawe-Stute Speedy Boarding (F. Tylicki) vor Siljan’s Saga und die Favoritin Candarliya.


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Noch 11 Kandidaten für das Finale der Champions League in München

    Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?

    München 22.10.2018

    Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.

  • Norwegen, England, Irland, Frankreich und Deutschland im Grupperennen?

    Internationales Feld im Hannover-Highlight?

    Hannover 22.10.2018

    Der letzte Renntag der Saison, der Tag der Gestüte, am Sonntag in Hannover verspricht eine Veranstaltung der besonderen Güteklasse zu werden. Dank des aus Köln übernommenen Listenrennens (German Racing berichtete) gibt es nun vier Black Type-Prüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für Stuten.

  • Positives Fazit des Sales & Racing Festivals

    Goldenes Finale“ der Galoppsaison 2018 in Baden-Baden

    Baden-Baden 22.10.2018

    Zufriedene Mienen beim Galopp-Rennveranstalter Baden Racing: „Die Zahlen sind überall im Plus, es war ein goldenes Finale bei entsprechenden äußeren Bedingungen“, freut sich Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über das Ergebnis des SALES & RACING FESTIVALS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Mit insgesamt 10.000 Gästen an den zwei Renntagen hatten wir tollen Besuch und die sorgten auch für einen sehr guten Wettumsatz, vor allem auf der Bahn. Hier betrug das Plus stolze 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm