Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vierfach-Triumph in den Oaks d‘ Italia

Mega-Erfolg für die deutschen Stuten

Mailand 29. Mai 2016

Was für ein Ergebnis für Deutschland am Sonntag auf der Galopprennbahn in Mailand: In den Oaks d‘ Italia (Gruppe II, 407.000 Euro, 2.400 m) landeten die vier hierzulande trainierten Stuten auf den ersten vier Plätzen und dominierten damit diese klassische Prüfung auf der ganzen Linie!

Mit gewaltigen Reserven stürmte die von Dr. Andreas Bolte in Lengerich trainierte Nepal (ein 5.500 Euro-BBAG-Auktionsschnäppchen) in den Farben des Stalles Seseke und aus der Zucht von Rennbahn-Fotograf Marc Rühl unter Jockey Michael Cadeddu als Riesenaußenseiterin zu einem leichten Erfolg vor Gambissara (B. Flandrin/L. Hammer-Hansen), Son Macia (D. Porcu/A. Löwe) und A Racing Beauty (A. Hamelin/A. Wöhler). Die Siegquote fiel mit 229:10 sehr lukrativ aus.

Im Gran Premio di Milano wurde der von Waldemar Hickst trainierte Ittlinger Novano (R. Havlin) guter Dritter hinter dem Favoriten Dylan Mouth (L. Dettori) und Circus Couture. Lovato (D. Porcu/P. Schiergen) wurde Fünfter.
Über den vierten Rang nicht hinaus kam der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Walzertakt (I. Mendizabal) im Prix Vicomtesse Vigier (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.100 m) in Saint-Cloud. Es triumphierte der heiß favorisierte Aga Khan-Hengst Vazirabad (C. Soumillon) vor Fly With Me und Manatee.

Im Prix Corrida (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.100 m) konnten sich Bourree (E. Hardouin/A. Löwe) und Arizona (I. Mendizabal/J.-P. Carvalho), die unterwegs führte, bald nicht mehr bemerkbar machen. Fünfte wurde die Ammerländerin Sassella (M. Guyon/A. Fabre). Der Sieg ging an die aus England entsandte Fanshawe-Stute Speedy Boarding (F. Tylicki) vor Siljan’s Saga und die Favoritin Candarliya.


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm