Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Setzt Eva-Maria Zwingelstein ihre Erfolgsserie auch auf dem „Schecken“ fort?

Eine Amazone sorgt für Furore

Köln 31. Mai 2016

Eduardo Pedroza, Filip Minarik und Adrie de Vries – diese drei Jockey-Stars stehen derzeit an der Spitze der Jockey-Statistik. Doch den Sattelkünstlern droht Gefahr, denn eine junge Dame aus Iffezheim sorgt schon seit den Winter-Monaten für Furore und mischt die Szene regelrecht auf.

Eva-Maria Zwingelstein (29) ist die Entdeckung der Saison 2016. Mit 18 Erfolgen rangiert sie auf Platz vier der Rangliste vor vielen bekannten Jockeys und klar auf der Pole-Position der Rennreiterinnen!

Schon seit 13 Jahren ist die Amazone aktiv, und vor elf Jahren holte sie sich ihren ersten Treffer auf der Rennbahn Herxheim, ehe es wegen einer Knieverletzung infolge eines schweren Sturzes lange Zeit ruhig um Eva-Maria Zwingelstein wurde. Doch im badischen Renndorf, wo sie bei Gerald Geisler eine Jockey-Lehre macht, scheint sie ihre Erfüllung gefunden zu haben und gewinnt schon seit der Sandbahn-Saison ein Rennen nach dem anderen.

Ein besonderes Dream Team bildet Zwingelstein mit dem Wallach Emirati Spirit. „Ich hätte mir nie gedacht, einmal mit einem Pferd fünf Rennen hintereinander zu gewinnen“, sagte sie nach dem neuerlichen Erfolg auf der Iffezheimer Heimatbahn beim Frühjahrs-Meeting. Aber auch auf vielen anderen Pferden beweist die junge Dame viel Übersicht. 

Am Montag, 6. Juni wird Eva-Maria Zwingelstein noch viel mehr Blicke als sonst auf sich lenken, da steuert sie beim After Work-Renntag in Köln Silvery Moon, den „schnellsten Schecken der Welt.“ 

Und ein privates Highlight ist auch nicht mehr fern – am 16. September heiratet Zwingelstein ihren Lebenspartner Gerald Geisler. Das Glück ist also in jeglicher Hinsicht ihr Begleiter.
 

Champions League

Weitere News

  • Besitzervereinigung präsentiert Film als Zeichen der Wertschätzung und Dank an die Aktiven im Galopprennsport

    „Unser Lebenswerk“

    26.06.2019

    "Unser Lebenswerk“ heißt ein Film, den die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Kooperation mit der Figge + Schuster AG erstellt hat und der am 26. Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses knapp dreiminütige Video ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dankeschön an alle die harte Arbeit und Hingabe der Menschen, die im Galopprennsport wirken, der zu den ältesten organisierten Sportarten zählt.

  • French King fordert Royal Youmzain in Hamburg heraus

    Sechs Top-Kandidaten im Hansa-Preis

    Hamburgf 26.06.2019

    Großes Treffen deutscher Spitzenpferde und eines starken Gastes aus Frankreich: Der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in Hamburg ist der Höhepunkt am ersten Wochenende der Derby-Woche.

  • Iffezheimer Gruppesieger muss auf das Rennen des Jahres verzichten

    Winterfuchs nicht im Derby!

    Hamburg 26.06.2019

    Die große Hoffnung auf den ersten Derby-Sieg für eine Frau als Trainerin (Carmen Bocskai) und Reiterin (Sibylle Vogt) mit Winterfuchs haben sich zerschlagen: Der im Besitz des Gestüts Ravensberg stehende Busch-Memoria-Sieger und Union-Dritte aus Iffezheim wird definitiv nicht im IDEE 150. Deutschen Derby am 7. Juli in Hamburg antreten!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm