Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erstmalig ehrt das Direktorium eine Organisation mit seiner höchsten Auszeichnung

Goldene Medaille für die Mehl-Mülhens-Stiftung

Köln 31. Mai 2016

Am vergangenen Freitag wurde der Mehl-Mülhens-Stiftung die Goldene Medaille des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen verliehen, die Herr Dr. Günter Paul als Stiftungs-Vorsitzender sichtlich erfreut entgegennahm. Damit bedankt sich der Galopprennsport anlässlich des 30-jährigen Stiftungs-Bestehens für den besonderen Einsatz und die Förderung für die deutsche Vollblutzucht, den Rennsport sowie die Unterstützung des Nachwuchses.

Es war der krönende Abschluss bei der diesjährigen Championatsehrung im Rahmen des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden: Nach einer bewegenden Rede von Rolf Leisten zum Leben und den Erfolgen von Peter Paul Mülhens sowie seiner Tochter Maria Mehl-Mülhens und der passionierten Weiterführung deren Erbes durch Herrn Dr. Günter Paul erhob sich das Auditorium unter Applausbekundungen, um das breit gefächerte Wirken der Mehl-Mülhens-Stiftung mit deren unübersehbaren gemeinnützigen und karitativen Elementen zu huldigen.

Die Mehl-Mülhens-Stiftung folgt seit ihrer Gründung einer Satzung, die es hierzulande im Galopprennsport und der Vollblutzucht noch nie gegeben hatte. Die Schwerpunkte dieser lauten: Betrieb und Förderung der Vollblutzucht, Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der Zucht sowie die Unterstützung von Jockeys, die unverschuldet in Not geraten sind. Hinzu kommt eine ausgeprägte Nachwuchsförderung zum Erhalt und Fortbestand der Galopp-Branche.

Die Goldene Medaille wird seit 1973 Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. für „völlig überragende Verdienste“ vergeben. Seither wurden 29 Turf-Persönlichkeiten mit der Auszeichnung geehrt. Am 27. Mai 2016 kam dieser Ausdruck großer Anerkennung sowie aufrichtigen Dankes nun erstmalig einer Organisation zu.
 

Champions League

Weitere News

  • Stockholm ist am 30. Juni das Ziel der Amazone

    Rebecca Danz vertritt Deutschland bei der Weltmeisterschaft der Amazonen

    Stockholm/Schweden 17.06.2019

    Am 30. Juni findet in Stockholm (Schweden) der Women Jockeys’ World Cup 2019 statt. Für Deutschland startet die Oberhausenerin Rebecca Danz, die in 5 Galopprennen gegen einige der besten Amazonen der Welt um den Titel "Lady Jockeys’ Thoroughbred World Championship 2019" reitet.

  • Mit Brian Ryan überraschender Sieger im Großen Preis der Landeshauptstadt

    Pecheur-Power im ersten Dresdener Grupperennen

    Dresden 16.06.2019

    Deutschlands aktuell führender Jockey Maxim Pecheur (28) war auch im ersten Grupperennen in der Geschichte der Galopprennbahn in Dresden auf der Überholspur: Mit dem von Andrea Marcialis in Chantilly/Frankreich für die Deutsche Janina Bürger trainierten Brian Ryan (13,7:1-Außenseiter) triumphierte Pecheur am Sonntag völlig überraschend im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m).

  • Diesmal kein britischer Erfolg auf dem Grafenberg

    Durance erkämpft sich den 30. BMW Preis

    Düsseldorf 15.06.2019

    Dass der Galopprennsport mittlerweile ein höchst internationales Geschäft geworden ist, weiß man hierzulande allerorten. Nicht zuletzt in Düsseldorf, wo bereits im vergangenen Jahr wie auch in der laufenden Saison die German 1.000 Guineas nach England entführt wurden. Maßgeblichen Anteil daran hatte ein Trainer namens Mark Johnston, der 2018 mit Nyaleti gewonnen hatte und vor kurzem beim klassischen Erfolg von Main Edition erneut zur Siegerehrung gebeten wurde. Vorsicht war also geboten, wenn aus seinem Quartier in Middleham nun die dreijährige Stute Vivid Diamond den Kurs auf den 30. BMW Preis Düsseldorf nahm. Dank Gestüt Ebbeslohs Durance gab es diesmal jedoch keinen britischen, sondern bei sonnigem Wetter und einer ansehnlichen Zuschauerkulisse einen deutschen Sieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm