Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Preis von Berlin offiziell Deutschlands bestes Rennen 2015

Hoppegarten 31. Mai 2016

Während des Badener Frühjahrs-Meeting wurde der Große Preis von Berlin (Gr. I) als bestes Rennen Deutschlands 2015 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde erstmalig von der deutschen Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. im Rahmen eines Festakts zur Ehrung der deutschen Champions 2015 verliehen.

Grundlage für diese Auszeichnung war die Einschätzung der ersten vier Pferde durch die Handicaper aller führenden Rennsportnationen. Mit dem Favoritensieg des englischen Globetrotters SECOND STEP (Reiter Weltklassejockey Jamie Spencer, Startrainer Luca Cumani aus Newmarket) knapp vor dem besten älteren deutschen Hengst ITO und dem Derbysieger 2015 NUTAN wurde der Grand Prix seiner Prüfungsfunktion des dreijährigen Derbysiegers gegen die beste ältere Garde aus dem In- und Ausland absolut gerecht und erzielte ein Rating von 117,25. „Wir bedanken uns besonders bei den Besitzern der erstplatzierten Pferde aus dem In- und Ausland – nur wenn Spitzenpferde gegen einander antreten, kann ein solch hohes Rating erzielt werden. Das Nennungsergebnis für die Auflage 2016 mit 45 Nennungen liegt fast ein Drittel über dem Vorjahr und bildet eine gute Ausgangslage für eine Titelverteidigung“ so Gerhard Schöningh, Eigentümer und Betreiber der Rennbahn Hoppegarten.

Genannt wurden 30 vierjährige und ältere Pferde sowie 15 dreijährige Pferde, 26 Inländer (Vorjahr 25) und 19 Ausländer (Vorjahr 9). Unter den Älteren Pferde befinden sich sechs Gruppe I-Sieger. u.a.: ITO, das derzeit höchst eingestufte Pferd Deutschlands, PROTECTIONIST der Star des deutschen Rennsport und Melbourne Cup Sieger 2014, ERUPT als diesjähriger Gruppe I-Sieger im Prix d'Ispahan und der italienische Star und vierfache (!) Gruppe I-Sieger DYLAN MOUTH sowie zwei Stuten: die Hoppegartener Diana-Trial-Siegerin 2015 NIIGHTFLOWER und die Siegerin des englischen St. Leger 2015 SIMPLE VERSE. Von den aufstrebenden älteren Pferden wurden der Sensationssieger im Großen Preis der Badischen Wirtschaft 2016 (Gr. II) IQUITOS und der zweitplatzierte ARTUCUS genannt. Beide sind bereits gemeinsam zu Beginn der Saison in Hoppegartener im Preis von Dahlwitz (L) gestartet. Unter den genannten dreijährigen Pferden befindet sich u.a. die von Dr. Bolte in Lengerich trainierte Stute NEPAL, die erst am 29. Mai 2016 die Oaks d'Italia – dem Pendant des deutschen Preis der Diana - gewonnen hat. Zusätzlich wurden auch WAI KEY STAR und ISFAHAN genannt. WAI KEY STAR legte seine Maidenschaft in Hoppegarten ab, um sodann den Ittlingen Derby Trial - Frühjahrs-Preis (Gr. III) in Baden-Baden am 26.05.2016 zu gewinnen. ISFAHAN ist der Sieger im „Winterfavoriten 2015“ und zählt wie WAI KEY STAR zu den Derby-Favoriten.

Der nächste Renntag findet am Mittwochabend, den 1.Juni 2016 statt. Im Mittelpunkt des Rennprogramms steht der mit € 10.000 dotierte erste von insgesamt 10 Vorläufen zur Hoppegartener Sprintserie 2016, deren Finale am Kult-Renntag am Tag der deutschen Einheit am 3.10.016 ausgetragen wird. Für Wetter bietet der Abend eine attraktive Viererwette. Im dritten Rennen wird sie mit einer garantierten Auszahlung von € 10.000 ausgespielt. Das 7. Rennen richtet sich an 3j-sieglose Pferde, in dem die in Hoppegarten bei Eva Fabianova trainierte Stute VANCOEUR den Beweis antreten möchte, zu recht noch eine Nennung für den Hoppegartener Diana-Trial am darauf folgenden Renntag am Sonntag, den 12. Juni 2016 zu besitzen.
 

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Starker Speed entscheidet 70.000 Euro-Event in Baden-Baden

    Palace Prince ist der Meilen-König

    Baden-Baden 25.05.2017

    Ein früherer Derby-Zweiter wird zum gefeierten Meilen-Star am Donnerstag in Baden-Baden: Gestüt Höny-Hofs Palace Prince, Zweiter im bedeutendsten Rennen des Jahres 2015, gewann vor 12.100 Zuschauern die 39. Badener Meile powered by DSV Deutscher Sportverlag (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m) unter Champion-Jockey Filip Minarik. Der von Jean-Pierre Carvalho aus Bergheim trainierte Hengst sorgte in diesem Top-Ereignis als 75:10-Außenseiter am zweiten Tag des Frühjahrs-Meetings auf der Galopprennbahn in Iffezheim für eine Überraschung.

  • Princess Gibraltar mit starker Vorstellung vor vollem Haus

    Gästesieg beim Großen Sparkassen-Preis in Dortmund

    Dortmund 25.05.2017

    Vor rund 14.000 Zuschauern bei ausgelassener Volksfeststimmung hat der französische Gast Princess Gibraltar auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel den Großen Preis der Sparkasse gewonnen. Das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über 1.600m war vierjährigen und älteren Stuten vorbehalten. Die von Nicolas Clement trainierte Princess Gibraltar ging als 32:10-Favoritin in das Rennen und wurde dieser Rolle am Ende leicht gerecht. Unter Sebastian Maillot siegte sie mit Ein-Dreiviertel-Längen vor Partyday aus Tschechien und der von Andreas Suborics in Köln trainierten Flemish Duchesse.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm