Login
Trainerservice
Schliessen
Login

In Hoppegarten „duellieren“ sich die Galopp-Sprinter um den begehrten Pokal

Match Race-Cup

Hoppegarten 3. Juni 2016

Wer ist der beste Match Racer? Diese Frage wird ab dem 12. Juni in Hoppegarten geklärt. Acht Pferde treten an und beweisen im Zweikampf, wer sich mit Speed, Durchhaltevermögen und Siegeswillen bis ins Finale des Match Race-Cups katapultiert.

Über drei Hoppegartener-Renntage in Folge stellen sich acht Pferde über die Sprintstrecke von 1.200 m dem direkten Vergleich. Es treten stets zwei Galopper gegeneinander an. Das heißt, jeder Sieg zählt, denn wer als zweites über die Ziellinie galoppiert, scheidet aus und hat keine Chance mehr auf den imposanten, 90 cm hohen Pokal und die Preisgelder. Denn über Viertelfinale und Halbfinale bis zum Finale am 13.08.2016 werden insgesamt 40.000 Euro ausgeschüttet.

Die Auslosung für das Viertelfinale findet am 8. Juni statt und wird auf der Match Race-Cup-Facebookseite ausgestrahlt.

Die Termine des Match Race-Cups in der Übersicht 

Termin Wettkampfphase Austragungsort Veranstaltungsbeginn
So, 12.6.2016 Viertelfinale Rennbahn Berlin-Hoppegarten 14:00 Uhr
So, 24.7.2016 Halbfinale Rennbahn Berlin-Hoppegarten 14:00 Uhr
So, 13.8.2016 Finale Rennbahn Berlin-Hoppegarten 12:00 Uhr

Die Initiative zum Match Race ergriffen im vergangenen Jahr die befreundeten Besitzer Guido Schmitt und Christian Sudermann, die in einem direkten Duell ermitteln wollten, welches ihrer Pferde Gamgoom (Schmitt) oder Ach was (Sudermann) der schnellere Sprinter ist. Aus dieser spannenden Idee, die beim Publikum großen Anklang fand, wurde der Match Race-Cup weiterentwickelt.

Partner des Match Race-Cup 2016 ist der Internetbuchmacher pferdewetten.de.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm